Computerspiel vermittelt Finanzkompetenzen

22. Juni 2021 11:37

Stans - Der Kanton Nidwalden erweitert das digitale Lernangebot in Schulen. Neu soll ein Computerspiel Finanzkompetenzen vermitteln. Entwickelt wurde das Spiel vom Verein FinanceMission.

Nidwaldner Schulen setzen in der Oberstufe ein neues Computerspiel als Lehrmittel ein, wie aus einer Medienmitteilung des Kantons hervorgeht. Dieses soll Finanzkompetenzen auf einer neuen Art und Weise vermitteln.

Das Spiel namens FinanceMission World wurde vom Verein FinanceMission entwickelt und gemeinsam mit der Nidwaldner Kantonalbank in Schulen eingeführt. „Das Tool funktioniert als fiktive Stadt, die Themen der finanziellen Grundkompetenz wie Budget, Arbeit und Konsum aus dem Lehrplan 21 aufgreift“, wird Projektleiterin Ursula Leutwiler vom Verein FinanceMission zitiert. Schülerinnen und Schüler machen sich darin auf eine virtuelle Reise, in der sie ihr erworbenes Finanzwissen geschickt anwenden müssen.

Der Verein FinanceMission wurde vom Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH), dem Syndicat des Enseignants Romands (SER) und dem Verband Schweizerischer Kantonalbanken (VSKB) gegründet. Er will Jugendliche für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld sensibilisieren und entwickelt dafür verschiedene Lernmaterialien.

Die Kantonalbanken tragen mit ihrem Engagement beim Verband zur Allgemeinbildung von Jugendlichen bei, heisst es. „Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, Schülerinnen und Schüler zu motivieren, mehr über die wichtigen Aspekte Finanzen, Budget, Arbeit oder Konsum zu lernen“, so Heinrich Leuthard, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Nidwaldner Kantonalbank. ssp

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki