CDR-Life steht vor klinischer Phase seiner Immuntherapie

11. Mai 2021 14:50

Schlieren ZH - Das Biotechunternehmen CDR-Life aus Schlieren hat seine Immuntherapien gegen Krebs bis zur klinischen Phase entwickelt. Die Immuntherapie ist eine Alternative zur Chemotherapie in der Krebsbehandlung.

Das 2017 gegründete Schlieremer Biotech-Startup CDR-Life entwickelt eine Antikörpertechnologie gegen intrazelluläre Krebsproteine. Mit dieser Immuntherapie gibt es eine Alternative zur traditionellen Chemotherapie in der Krebsbehandlung. Das Unternehmen hat mit seinem 27-köpfigen Team seine Entwicklung so weit abgeschlossen, dass man sich nun laut einem Artikel bei startupticker.ch auf dem Weg in die klinische Phase befindet.

CDR-Life setzt in seinen Immuntherapien eine Antikörper-Plattform ein, die sich direkt an die körpereigenen Abwehrzellen anheftet. Bisher waren die Immunwirkungen nicht krebsspezifisch. Mit der Therapie von CDR-Life werden die Krebszellen direkt angegangen. Es sind mehrere präklinische, hochgradig krebsgerichtete und arzneimittelbasierte Immuntherapien für die Behandlung einer Vielzahl von Tumorerkrankungen in Entwicklung.

„Immuntherapien sind unglaublich potente Behandlungen, die aber in ihrer Wirkung nicht sehr krebsspezifisch sind“, erklärt Christian Leisner, CEO von CDR-Life, laut dem Artikel. „Im Inneren der Krebszellen befindet sich ein Reservoir einzigartiger Proteine, die bisher für Antikörpertherapien unzugänglich waren. Wir haben eine Technologie entwickelt, die effektiv auf diese hoch krebsspezifischen Proteine abzielt und damit das volle Potenzial von Immuntherapien zur sicheren und effektiven Tumorbekämpfung ausschöpft.“

Experten gehen davon aus, dass der globale Markt für Krebsimmuntherapien bis 2026 ein Volumen von 118 Milliarden Dollar erreichen wird. Die Zulassungen für neue Immuntherapie-Medikamente zur Behandlung verschiedener Krebsarten geben der Expansion der Branche erheblichen Auftrieb. gba 

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki