Bundespräsident Alain Berset besucht erstmals Oman

01. Dezember 2023 10:49

Bern/Maskat - Die Schweiz und Oman haben ihre Beziehungen beim ersten Präsidialbesuch von Alain Berset in dem Land vertieft. Sie vereinbarten, auf den Feldern Energie, Forschung, Tourismus, Gesundheit und Diplomatie enger zusammenzuarbeiten.

Bundespräsident Alain Berset und Sultan Haitham Bin Tariq Al Said haben beim ersten Schweizer Präsidialbesuch im Oman ihre seit 50 Jahren bestehenden diplomatischen Beziehungen gewürdigt. Bei diesem Anlass intensivierten sie ihre Beziehungen. Laut einer Medienmitteilung unterzeichneten die beiden Länder eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Produktion von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien, für die der Oman über erhebliches Potenzial verfüge.

Weitere bilaterale Absichtserklärungen betreffen die Förderung des Tourismus, die Zusammenarbeit eines Schweizer Pharmaunternehmens mit dem omanischen Gesundheitsministerium, die Erwerbssituation für Begleitpersonen von Diplomatinnen und Diplomaten sowie die Ausbildung von omanischen Diplomatinnen und Diplomaten.

Der Bundespräsident nahm in diesem Kontext auch am ersten omanisch-schweizerischen Mediationsworkshop teil, bei dem es um die gesellschaftliche Rolle der Gesundheitsversorgung ging. Ausserdem seien bei dem Austausch mit dem Sultan auch die Berufsbildung sowie politische Themen und die Menschenrechte zur Sprache gekommen.

Vom Oman aus ist der Bundespräsident nach Dubai weitergereist, wo er am 1. und 2. Dezember am Treffen der Staatsoberhäupter zur Eröffnung der 28. UNO-Klimakonferenz teilnimmt. In deren weiterem Fortgang wird Bundesrat Albert Rösti, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, die Schweiz vertreten. ce/mm

Mehr zu Internationale Beziehungen

Aktuelles im Firmenwiki