Beschäftigung steigt auf Rekordniveau

24. Februar 2022 15:01

Neuenburg - Die Beschäftigung hat im vierten Quartal 2021 mit 5,24 Millionen Stellen einen neuen Rekordwert erreicht. Sowohl Industrie als auch Dienstleistung wiesen gegenüber dem Vorquartal und im Jahresvergleich mehr Stellen auf. Das Gastgewerbe legte erstmals seit Pandemieausbruch zu.

Einer Mitteilung des Bundesamts für Statistik (BFS) zufolge hat die Gesamtbeschäftigung in der Schweiz im vierten Quartal 2021 einen neuen Rekordwert von 5,24 Millionen Stellen erreicht. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Wachstum von 1,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorquartal wurde ein Wachstum von 0,5 Prozent realisiert.

Dabei ist die Gesamtbeschäftigung in beiden Vergleichszeiträumen sowohl in Industrie und Baugewerbe (sekundärer Sektor) als auch im Dienstleistungssektor (tertiärer Sektor) gestiegen. Nach Regionen betrachtet legten sekundärer und tertiärer Sektor in allen Grossregionen im Jahresvergleich zu. Bei den offenen Stellen wurde im Jahresvergleich mit insgesamt 98'600 offenen Stellen in Industrie, Baugewerbe und Dienstleistungsbranchen ein neuer Höchstwert verzeichnet.

Im sekundären Sektor haben die Analysten des BFS im Vergleich zum Vorquartal ein Beschäftigungswachstum von 0,7 Prozent oder 5000 Stellen im Industriebereich registriert. Die Beschäftigung im Baugewerbe legte gleichzeitig um 1,0 Prozent oder 3400 Stellen zu. Unter den mehrheitlich positiven Entwicklungen im Dienstleistungssektor heben die Analysten das Gastgewerbe hervor. Hier sei „nach sieben Quartalen mit teils starkem Rückgang zum ersten Mal wieder ein Wachstum“ verbucht worden, heisst es in der Mitteilung. Konkret wurden im Vergleich zum Vorquartal 3,8 Prozent oder 8700 Stellen mehr beobachtet. Für die Zukunft gehen die Analysten allgemein weiterhin von positiven Beschäftigungsaussichten aus. hs

Mehr zu Beschäftigung

Aktuelles im Firmenwiki