Hansjörg Bertschi, Verwaltungsratspräsident und Mehrheitsaktionär der Bertschi AG (rechts) nimmt den Prix SVC Nordschweiz 2023 aus den Händen von SVC-Präsident Andreas Gerber entgegen. Bild: zVG/SVC/Manuel Lopez

Bertschi AG holt ersten Platz beim Prix SVC Nordschweiz 2023

15. November 2023 11:52

Dürrenäsch AG - Bertschi geht als Sieger aus dem diesjährigen Prix SVC Nordschweiz hervor. Der Aargauer Logistiker ist auf Dienstleistungen für die chemische Industrie spezialisiert. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen die Basler Wyniger Gruppe und die Baselbieter Stöcklin Logistik AG.

Die Bertschi AG hat den Prix SVC Nordschweiz 2023 gewonnen. Die auf intermodale Dienstleistungen für die chemische Industrie spezialisierte, international tätige Logistikgruppe aus Dürrenäsch setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlprozess gegen rund 100 Unternehmen aus der Region durch. Mit dem Prix SVC Nordschweiz zeichnet der Swiss Venture Club (SVC) jährlich vorbildliche kleine und mittlere Unternehmen in der Region aus.

„Die Bertschi Gruppe hat sich in den letzten gut 60 Jahren durch gewaltige Pionierleistungen ausgezeichnet“, wird Jurymitglied Robin Wasser in der entsprechenden Mitteilung des SVC aus seiner Laudatio zitiert. „Als erste Firma überhaupt hat Bertschi, in Zusammenarbeit mit der SBB, Lastwagen auf die Bahn verladen und damit den Grundstein für den kombinierten Güterverkehr gelegt.“

Das Siegertreppchen wurde mit zwei Unternehmen aus dem Grossraum Basel vervollständigt. Die Wyniger Gruppe aus der Stadt Basel belegte mit ihrem Gast- und Kulturhaus Teufelhof Basel den zweiten Platz. Die Bronzemedaille ging an die Intralogistik-Dienstleisterin Stöcklin Logistik AG aus Laufen BL. Die beiden übrigen Finalisten, der Laborgerätehersteller INFORS HT aus Bottmingen BL und die auf nachhaltige Verpackungen, Displays und Print-Produkte spezialisierte Schelling AG aus Rupperswil AG, wurden mit einem Diplomrang ausgezeichnet. ce/hs

Mehr zu Logistik

Aktuelles im Firmenwiki