Beekeeper übernimmt Lua

24. März 2021 11:54

Zürich/Kopenhagen - Beekeeper hat die Übernahme der dänischen Partnerplattform Lua bekanntgegeben. Beide Unternehmen vereinen nun ihre Expertise, um gewerblichen Teams eine voll integrierte Kommunikationsmöglichkeit für das Smartphone zu bieten.

Das Zürcher Unternehmen Beekeeper hat Lua gekauft. Beide mobile Plattformen organisieren Arbeitsabläufe für Mitarbeitende mit Publikumskontakt. Die von Lua ist bereits weltweit im Einsatz. Wie Beekeeper-CEO Christian Grossmann in einer Medienmitteilung schreibt, unterstreiche die Übernahme der „erstklassigen Plattform“ von Lua das Engagement seines Unternehmens für die Bereitstellung einer umfassenden mobilen Plattform, „die es Frontline-Teams ermöglicht, effizienter, effektiver und sicherer zu arbeiten“.

Beekeeper hat das dänische Unternehmen Lua, das vormals Whispr hiess, bereits im März 2020 als Marketplace-Partner aufgenommen. Dort wurde dessen Plattform hauptsächlich im Hotelgewerbe eingesetzt. Sie kombinierte Sprach- und Bildschirmtechnologie, um die Arbeitsabläufe der Reinigungsabteilungen mit sprachgeführten Checklisten zu verbessern.

Beekeeper und Lua vereinen nun ihre Expertise, um manuelle, papierbasierte Prozesse zu digitalisieren. Sie gehen davon aus, dass dies Unternehmen weltweit helfen werde, ihre Produktivität in der Grössenordnung von mehreren Billionen Dollar zu steigern. So hat in manchen Unternehmen nur ein Bruchteil aller Mitarbeitenden Zugang zu Computern oder ist im Besitz einer geschäftlichen E-Mail-Adresse. Doch über das Smartphone ist auch die Aussendienstbelegschaft vor Ort erreichbar.

„Gewerbliche Arbeitskräfte sind oft die sichtbarsten Mitarbeitenden eines Unternehmens“, so Grossmann. Sie agierten an vorderster Front und seien für die Kundenzufriedenheit oft entscheidend. „Sie stellen das Rückgrat der Geschäftstätigkeit dar. Deshalb stehen ihnen auch die richtigen Werkzeuge für ihren Job zu.“ mm

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki