BC Platforms kooperiert mit australischer Gewebebank

13. April 2021 10:12

Zürich - BC Platforms hat eine Partnerschaft mit der Australian Breast Cancer Tissue Bank geschlossen. Die Firma wird Daten aus der Gewebebank in ihre digitale Plattform integrieren. Damit wollen die Partner helfen, Brustkrebsbehandlungen zu verbessern.

 

BC Platforms hat laut einer Medienmitteilung eine Zusammenarbeit mit der Australian Breast Cancer Tissue Bank (ABCTB) vereinbart. Das Ziel ist es, Daten der ABCTB zu Gewebeproben in die Plattform von BC Platforms zu intergieren. Dies soll zu besseren Therapieerfolgen bei der Behandlung von Brustkrebs beitragen, wie es in der Mitteilung heisst.

BC Platforms hat zum Ziel, die weltweit grösste Plattform für Gesundheitswesen und Industrie zu schaffen, auf der genomische und klinische Daten von Menschen zugänglich sind. Die Daten bezieht das Unternehmen dabei von globalen Biobanken, mit denen es Partnerschaften schliesst.

Die Gewebebank ABCTB ist am Westmead Institute for Medical Research der Universität Sydney angesiedelt. Sie verfügt über Daten zu mehr als 10'000 Gewebeproben von rund 5000 Personen sowie Daten in Zusammenhang mit deren Behandlung.  

„Unsere Zusammenarbeit mit BC Platforms ist ein neuer Weg, um den weltweiten Zugriff auf die ABCTB-Ressourcen zu erleichtern“, lässt sich Christine Clarke, emeritierte Professorin der Universität Sydney, zitieren. Dies habe das Potenzial, die Übertragung von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis zu beschleunigen.

BC Platforms hat seinen Hauptsitz in Zürich und betreibt nach eigenen Angaben auch Niederlassungen in Boston, Vancouver, London und in der finnischen Stadt Espoo. ssp

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki