Baulink realisiert Marriot-Hotel in Basel

20. September 2021 11:43

Davos GR/Basel - Die Munich Hotel Partners GmbH hat die Immobilie des geschlossenen Swissôtel Basel gekauft. Invita wird das Haus zu einem Marriot-Hotel umbauen. Die Fachabteilung der Bündner Baulink AG ist auf die Inneneinrichtung von Hotels spezialisiert.

Die Munich Hotel Partners GmbH (MHP) hat Baulink mit der Realisierung eines Marriot-Hotels in Basel beauftragt, informiert die Baulink AG in einer Mitteilung. Konkret soll der auf die Inneneinrichtung von Hotels spezialisierte Geschäftsbereich Invita das vormalige Swissôtel Basel renovieren. Das seit November 2020 geschlossene Hotel wurde von MHP und der amerikanischen H.I.G. Capital gekauft.

Invita werde als Totalunternehmer für die Gestaltung der 125 Zimmer und der öffentlichen Bereiche des Hotels fungieren, wird in der Mitteilung weiter erläutert. „Mit unseren Erfahrungen aus der ersten Umbauphase bieten wir beste Voraussetzungen um das Projekt für die MHP erfolgreich und effizient durchzuführen“, wird Robert Diepenbrock dort zitiert. Der Leiter der Fachabteilung Invita bei Baulink ist überzeugt, „Spezialwissen in Sachen Hospitality in einem Team aus erstklassigen Partnern einbringen zu können“.

Für die Ausführung des Projekts wird Invita mit dem Architekturbüro Oana Rosen aus Frankfurt zusammenarbeiten. Über den finanziellen Umfang des Auftrags werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. hs

Mehr zu Immobilien

Aktuelles im Firmenwiki