Barry Callebaut fördert Ausbildung in Ghana

29. September 2021 13:48

Zürich - Der Schokoladehersteller Barry Callebaut beteiligt sich an einem Programm der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Durch dieses wird Studierenden in Ghana eine Ingenieursausbildung ermöglicht.

Barry Callebaut hat sich einem Ausbildungsprogramm der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) angeschlossen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Auch Unternehmen wie ABB, Holcim, Bühler und Nestlé fördern über dieses Programm Studierende an der Ashesi Universität in Ghana. Durch das Programm wird das auf drei Jahre angelegte Master-Studium ETH Masters in Africa – Engineering for Development ermöglicht.

Bei dem Studium arbeiten die Dozierenden eng mit Fachexperten zusammen, um praktisches Wissen zu vermitteln. An dieser Stelle bringen sich auch die Unternehmen wie Barry Callebaut ein, um beispielsweise Wissen über aktuell von Studierenden erwartete Kenntnisse beizusteuern.

Das Studium beginnt im Oktober 2021. Jeder der teilnehmenden Studierenden erhält über die drei Jahre ein Stipendium. Diese Stipendien werden von den Industriepartnern finanziert. jh

Mehr zu Barry Callebaut

Aktuelles im Firmenwiki