Axpo und EWS errichten in der Gemeinde Oberiberg mit der Alpin Solar Ybrig die erste alpine Solaranlage im Kanton Schwyz. Bild: EWS

Axpo baut mit EWS alpine Solaranlage im Kanton Schwyz

01. September 2023 13:29

Baden AG/Ibach SZ - Axpo wird gemeinsam mit dem lokalen Energiewerk EWS die erste alpine Solaranlage im Kanton Schwyz errichten. Die Freiflächenanlage Alpin Solar Ybrig soll auf 9 Hektaren in der Gemeinde Oberiberg im Gebiet der Roggenegg entstehen. Die Fläche soll alpwirtschaftlich nutzbar bleiben.

Das Energieunternehmen Axpo plant mit EWS die erste alpine Solaranlage im Kanton Schwyz. Sie soll in der Gemeinde Oberiberg im Gebiet der Roggenegg auf bestehendem Weideland installiert werden. Wie es in einer Medienmitteilung von Axpo heisst, soll die Fläche nach dem Bau weiter alpwirtschaftlich nutzbar sein.

Die Anlage wird den Angaben zufolge pro Jahr über 12 Gigawattstunden produzieren. Das entspricht dem Stromverbrauch von mehr als 2600 Haushalten. Für die Anlage wird die bestehende Verteilnetzinfrastruktur der EWS genutzt.

In den kommenden Monaten werden sowohl die Gemeinde als auch die Genossame Schwyz, die Eigentümerin des Grundstücks ist, ihre Bürgerinnen und Bürger informieren, die dann über das Projektvorhaben abstimmen. Fällt der Entscheid positiv aus, beginnt der Bau der Anlage voraussichtlich im Herbst 2024. Die erste Teilinbetriebnahme ist für Ende 2025 vorgesehen. Der Rest wird in den darauffolgenden Jahren in Betrieb gehen.

Für Axpo wäre dies neben den zwei Solargrossprojekten NalpSolar und Ovra Solara Magriel im Skigebiet Disentis ein weiteres Vorhaben im Rahmen ihrer Solaroffensive. „Mit solchen Anlagen in den Bergen sowie ambitionierten Projekten im Schweizer Mittelland wollen wir mehr als 1,2 Gigawatt Solarkapazität in der Schweiz zubauen“, wird Oliver Hugi, Head Solar Switzerland bei Axpo, zitiert. ce/mm

Mehr zu Axpo

Aktuelles im Firmenwiki