AEW steigt bei Partino ein

24. November 2023 13:36

Aarau/Oberentfelden AG - Die AEW Energie AG übernimmt ein Drittel der Anteile an der Partino Mobile Energie AG. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit Längerem zusammen. Die mittlerweile auf Elektromobilität spezialisierte Firma Partino plant zudem, ihr ursprüngliches Geschäft auszulagern.

AEW Energie steigt bei der auf Elektromobilität und insbesondere auf Ladestationen spezialisierten Partino Mobile Energie AG ein. Konkret wird das Energieversorgungsunternehmen im Besitz des Kantons Aargau 33 Prozent an der Oberentfelder Firma übernehmen, informiert AEW in einer Mitteilung. Die Übernahme soll im Februar 2024 abgeschlossen werden. Über den Kaufpreis haben die beiden Partnerfirmen Stillschweigen vereinbart.

AEW und Partino haben bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet. „Dank der Beteiligung an Partino können wir unsere Kompetenz und unser Angebot im Bereich E-Mobilität massgeblich ausbauen“, wird Arian Rohs, Leiter Mobility Solutions bei AEW, in der Mitteilung zitiert. „Mit Partino sind wir in der Lage, komplexe Projekte effizient umzusetzen und integrierte, dynamische Lastmanagement-Systeme zum Beispiel für Mehrfamilienhäuser anzubieten.“

Die finanzielle Beteiligung von AEW soll Partino „eine Fülle von Synergien und Möglichkeiten“ auf dem Weg des Unternehmens zum „umfassenden Anbieter von Gesamtladesystemen“ verschaffen, schreibt Partino in einer eigenen Mitteilung. Hier informiert das Unternehmen zudem über seine Pläne, das ursprüngliche Geschäft mit Batterien, Akkus, Funkzubehör, Spitallampen und gebrauchten Gewerbespeichern in eine neue Firma auszulagern. Deren Leitung soll Partino-Mitgründer Martin Stenzel übernehmen. ce/hs

Mehr zu Energie

Aktuelles im Firmenwiki