ABB und Export Development Canada finanzieren Cleantech-Projekte

29. September 2023 09:02

Zürich/Ottawa - ABB und Export Development Canada (EDC) haben eine weitreichende Partnerschaft bei der Finanzierung von Cleantech-Projekten vereinbart. EDC stellt dafür eine Summe von 2,9 Milliarden US-Dollar bereit.

ABB und die kanadische Exportkreditagentur Export Development Canada (EDC) haben eine Partnerschaft zur Förderung nachhaltiger Technologien und Projekten in Kanada vereinbart. Laut einer Medienmitteilung wird EDC dafür eine Investitionssumme von 2,9 Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellen. Mit den Investitionen will EDC ABB-Kunden in den Bereichen saubere und digitale Technologien, fortschrittliche Fertigung und Ressourcen der Zukunft unterstützen. Insbesondere sollen Finanzierungs- und Versicherungslösungen bei strategischen Elektrifizierungs- und Automatisierungsprojekten gefördert werden. Die Partnerschaft ist vorerst auf drei Jahre befristet, die Fördergelder sollen projektbezogen vergeben werden.

„Ich freue mich sehr über unsere Partnerschaft, mit der die EDC ihr Vertrauen in ABB als ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierung und Automation beweist“, wird Timo Ihamuotila, CFO bei ABB, in der Mitteilung zitiert, „Mit dieser Partnerschaft stärken wir nicht nur unser Wertversprechen an unsere Kunden, sie steht auch in Einklang mit unserem Unternehmenszweck, eine nachhaltigere und ressourceneffizientere Zukunft zu ermöglichen. Sie wird unseren Kunden und uns die Möglichkeit bieten, weiter in nachhaltige Technologien zu investieren und auf diese Weise aktiv zum Erreichen der Dekarbonisierungsziele in verschiedenen Branchen beizutragen.“ ce/ww

Mehr zu ABB

Aktuelles im Firmenwiki