Mit dem Berechnungstool von Conspark können Anwendende die Zirkularität ihrer Bauprodukte berechnen. Bild: zVg/Conspark

Conspark bietet Berechnungstool von Zirkularität am Bau an

17 Mai 2024 09:17

Partner

Circ. EconomyInnovation Zürich

Zürich - Conspark bietet ein Berechnungstool für die Zirkularität im Bauwesen an. Mit dem Werkzeug sollen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft in der Branche gefördert werden.

Conspark, in Zürich angesiedeltes Beratungsunternehmen für nachhaltiges Bauen, hat ein neues Berechnungstool für die Zirkularität im Bauwesen entwickelt. Wie es in einer Mitteilung heisst, kann das Tool kostenlos von der Internetseite des Unternehmens heruntergeladen werden. Mit dem Instrument können Anwender die Zirkularität ihrer Bauprodukte berechnen. Dazu müssen die Angaben aus der Umweltproduktdeklaration in entsprechende Rubriken eingetragen werden. Das Instrument berechnet dann die Zirkulation für die Herstellungsphase und das Produktlebensende, heisst es in der Mitteilung.

Gebäude sind zu 50 Prozent am Energieverbrauch und zu 40 Prozent an der Emission von Treibhausgasen beteiligt. Zudem verbrauchen sie einen grossen Teil Primärrohstoffe und Wasser. Mit der Zielsetzung einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft kann daher in der Baubranche erheblich zu Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit beigetragen werden.

„Mit unserem Berechnungstool haben Anwender die Möglichkeit, eine erste Analyse ihrer Produkte bezüglich ihrer Kreislauffähigkeit ganz nach unserem Motto: Messen, Transparenz, Glaubwürdigkeit durchzuführen. Die Ergebnisse helfen dabei, Verbesserungspotenziale aufzuzeigen“, wird Florian Robineck, Geschäftsführer und Gründer von conspark, in der Mitteilung zitiert. ce/ww

Meinungen

Ältere Ausgaben