Nouscom erhält weitere Mittel für Krebsimpfstoffe

28 März 2024 12:33

Partner

scienceindustriesBaselArea

Basel - Nouscom hat eine Investition in der Höhe von 7 Millionen Euro von der italienischen Risikokapitalfirma Angelini Ventures erhalten. Damit kann das Basler Biotech-Unternehmen die Entwicklung seiner Krebsimpfstoffe vorantreiben. Bereits im Herbst hatte es sich dafür 67,5 Millionen Euro gesichert.

Das Basler Biotech-Unternehmen Nouscom hat eine Finanzierung in der Höhe von 7 Millionen Euro erhalten, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Investiert hat Angelini Ventures, der Risikokapitalarm der italienischen Angelini-Gruppe, die auf die Bereiche Pharmazie, Konsumgüter, Maschinenbau und Weinbau spezialisiert ist.

Nouscom entwickelt standardisierte und personalisierte Krebsimpfstoffe auf Basis viraler Vektoren, die auf Neoantigene abzielen. Mit den frischen Mitteln kann das Unternehmen die klinische Entwicklung seiner Impfstoffe vorantreiben. Hervorgehoben wird dabei unter anderem die laufende Phase-2-Studie für NOUS-209, einen Impfstoff zur Behandlung von metastasierendem Darmkrebs. Zudem soll eine Phase 1b-Studie zur Krebs-Prophylaxe bei Trägern des Lynch-Syndroms abgeschlossen werden.

Bereits im Herbst 2023 hatte Nouscom im Rahmen einer Serie-C-Finanzierung 67,5 Millionen Euro für die Entwicklung seiner Krebsimpfstoffe eingenommen. Zu den Hauptinvestoren gehörten Andera PartnersInnoBio 2-Fonds und M Ventures

„Wir freuen uns sehr, unsere Serie-C-Finanzierungsrunde zu erweitern und Angelini Ventures an Bord zu begrüssen”, wird Marina Udie, CEO von Nouscom, in der Mitteilung zitiert. „Die Partnerschaft mit Angelini Ventures unterstreicht unser Engagement für Innovation und beschleunigt unser Streben nach bahnbrechenden Krebsbehandlungen.” ce/ssp

Meinungen