Schweiz präsentiert sich vielfältig auf der GITEX

03. Oktober 2022 13:02

Zürich/Dubai - Rund 20 Unternehmen und Organisationen zeigen am Schweizer Pavillon auf der GITEX 2022 in Dubai, eine der weltgrössten Tech-Veranstaltungen, ihre Innovationen. Schwerpunktthemen sind Anwendungen etwa für Künstliche Intelligenz, Web 3.0, Cloud Computing, Fintech und Big Data.

Im Rahmen der swisstech-Kampagne werden 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf der GITEX in Dubai vertreten sein. Die Kampagne wird von Präsenz Schweiz, Innosuisse, dem swissnex-Netzwerk, digitalswitzerland und Switzerland Global Enterprise getragen. Auf der GITEX, einer der weltgrössten Tech-Veranstaltungen, werden vom 10. bis 14. Oktober laut Veranstalter rund 100'000 Besucherinnen und Besucher sowie Ausstellende erwartet.

Die Schweiz ist seit über zehn Jahren mit einem Länderstand präsent, in diesem Jahr zum zweiten Mal unter dem Dach von swisstech, heisst es einer Medienmitteilung. „Damit unterstützen wir das Hauptziel der Swisstech-Initiative: Die Schweiz als herausragendes Innovations- und Technologiezentrum sowie als attraktiven Standort für Investoren und ausländische Unternehmen zu positionieren“, wird Stefan Metzger, Managing Director bei digitalswitzerland, zitiert.

Stark vertreten sind Schweizer Firmen und Organisationen, die sich mit dem Internet der Dinge (IoT) befassen, darunter LTS, astrocast und Nexxiot. Ausserdem präsentiert das IOT Business Hub mit seinen Mitgliedern und Partnern Hawido, Hawle Armaturen, miromico, Tesenso und Loriot Lösungen für die Zukunft des Wassermanagements. Darüber hinaus werden Fachleute für neuartige Alarmsysteme von New Voice, für digitale Vermögensanlagen, Identitäten und Kommunikation von securosys sowie die Hochschule Luzern und das Netzwerk Women in Tech präsent sein. Ihre Lösungen für Daten- und Cybersicherheit demonstrieren CYSEC, Geiger mit der Fachhochschule Nordwestschweiz sowie ImmuniWeb und ID Quantique. Das Robotic Systems Lab der Eidgenössischen Technischen Hochschule führt den Swiss-Mile-Roboter vor. Almer präsentiert seine Kommunikationslösungen mit Erweiterter Realität und Datwyler industrielle Komponenten. Auch die Hochschule Luzern ist mit Projektbeispielen zum Internet der Dinge, dem maschinellen Lernen, der virtuellen Realität und zur Blockchain vertreten.

Erneut wird eine Schweizer Delegation mit Vertreterinnen und Vertretern des Schweizer Parlaments und Führungskräften aus der Industrie die GITEX besuchen. mm

swiss export news 07.12.2022

Kaizen in der Ostschweiz

Weshalb Innovation und Wandelbarkeit für Familienunternehmen wichtig ist, weiss Co-CEO von Forster Rohner Caroline Forster. Mehr

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki