Rapyuta Robotics und Sevensense kooperieren bei Robotik

08. August 2022 14:08

Zürich/Tokio - Sevensense wird die innovative Cloud-Plattform für Multi-Roboter-Lösungen von Rapyuta Robotics ergänzen. Sevensense steuert dazu seine auf Künstler Intelligenz basierenden visuellen Algorithmen bei, mit der ein Roboter eine Karte erstellt und seine Position im Raum ermittelt.

Die beiden Ausgründungen aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH), Sevensense aus Zürich und Rapyuta Robotics mit Sitz in Tokio, haben eine Partnerschaft vereinbart. Rapyuta entwickelt kollaborative Pick-Assist- oder Kommissionierroboter und Pionier in der Cloud-Robotik. Rapyutas Cloud-Robotik-Plattform rapyuta.io nutzt einer Medienmitteilung von Rapyuta zufolge die weltweit fortschrittlichsten Steuerungs- und Künstliche Intelligenz-Technologien, um hochflexible Multi-Roboter-Systeme zu bauen und zu betreiben. An der ETH arbeiteten die Gründungsmitglieder an den Projekten RoboEarth und Cubli.

Sevensense ist ein Anbieter von industrietauglichen 3D-Visual-SLAM-Lösungen. Sie erlauben mobilen Robotern das Anlegen von Karten ihrer Umgebung und das gleichzeitige Erkennen der eigenen Position (SLAM) vorrangig mittels Kameras. Die Algorithmen von Sevensense ermöglichen die Erstellung von 3D-Karten unbekannter Umgebungen. Solche Karten sind genauer und robuster als die derzeitigen 2D-Karten, die mit herkömmlichen Laserscannern erstellt werden. Sevensense besteht seit 2018 und gründet sich auf mehr als 15 Jahre Forschung im Autonomous Systems Lab der ETH.

Gemeinsam wollen beide Unternehmen die besten Lokalisierungs-, Navigations-, Koordinations- und Betriebsoptionen für die nächste Generation mobiler Roboter anbieten. „Rapyuta ist ein Innovationsführer in der Cloud-Robotik“, wird Sevensense-CEO Gregory Hitz zitiert. „Wir freuen uns, mit ihnen zusammenzuarbeiten mit dem Ziel, dass die nächste Generation mobiler Roboter von der Leistung von Visual SLAM in Verbindung mit der Stärke und Flexibilität von rapyuta.io profitiert.“ mm

Stimme der Wirtschaft 27.09.2022

ZHK sucht neue Mitarbeitende

Die Zürcher Handelskammer sucht Verstärkung. Bereits ab Mitte November wird eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter für den Bereich Kommunikation, Events und zentrale Dienste gesucht. Auf Anfang Januar 2023 soll die Stelle eines Fachmitarbeitenden Export neu besetzt werden. Mehr
 

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki