Procter & Gamble entwickelt Papierflasche für Waschmittel

27. Juli 2021 13:54

Lancy GE - Procter & Gamble will zusammen mit der dänischen Firma Paboco eine Papierflasche für seine Flüssigwaschmittel entwickeln. Der Konsumgüterkonzern will damit perspektivisch den Kunststoffanteil in seinen Verpackungen reduzieren.

Procter & Gamble (P&G) arbeitet gemeinsam mit dem dänischen Papierflaschenhersteller Paboco an einer plastikfreien Flasche für seine Waschmittelmarke Lenor. Ziel ist eine vollständig recyclebare Papierverpackung, die zukünftig im grossen Massstab eingesetzt werden kann, heisst es in einer Medienmitteilung.

Hintergrund der Initiative ist die eigene Verpflichtung der europäischen Wäschepflegesparte des Konzerns, bis 2022 nur noch zu 100 Prozent recyclebare Verpackungen zu entwickeln. Bis 2025 soll des Weiteren 30 Prozent weniger Kunststoff verwendet werden.

Die Zusammenarbeit mit dem dänischen Verpackungsspezialisten Paboco, kurz für Paper Bottle Company A/S, soll P&G Fabric & Home Care auf diesem Weg zu innovativeren, nachhaltigeren Verpackungsformen helfen. „Die Aufbewahrung von Flüssigkeiten in Papier ist eine besondere Herausforderung, aber eine erfolgreiche Umsetzung könnte grosse Vorteile für den Planeten bringen“, wird Jerry Porter, Senior Vice President of R&D for Global Fabric & Home Care Sector, in der Medienmitteilung zitiert.

Auch für das dänische Unternehmen könnte die Zusammenarbeit mit einem namhaften Kunden wie P&G ein Meilenstein sein. „Es unterstreicht nicht nur die Realisierbarkeit der Technologie, sondern bringt auch das Know-how von P&G mit ein und eröffnet neue Möglichkeiten für die Skalierung der Paboco-Papierflaschentechnologie“, wird die Interims-CEO von Paboco, Gittan Schiöld, in der Medienmitteilung zitiert. ko

Aktuelles im Firmenwiki