Omya verlängert seine Partnerschaft mit BASF

22. April 2021 13:56

Oftringen AG - Der Oftringer Industriemineralienhersteller Omya verlängert seine Partnerschaft mit dem deutschen Chemiekonzern BASF. Konkret geht es um die gemeinsame Nutzung des Pilot Coating Centers für Papier und Karton.

Omya und BASF verlängern ihre seit 2003 bestehende Partnerschaft auf dem Spezialgebiet der Papier- und Kartonstreicherei um weitere vier Jahre. Sie wäre sonst per Ende Jahr ausgelaufen. In einer gemeinsamen Medienmitteilung des Herstellers von Industriemineralien aus Oftringen und des deutschen Chemiekonzerns heisst es, Kernstück der Partnerschaft sei das nach neuesten Erkenntnissen ausgestattete Pilot Coating Center der BASF in Ludwigshafen.

Es geht dabei um die sogenannte Papierstreicherei als Vorbereitung von Drucken oder Spezialbeschichtungen. Bei der Papierstreicherei werden auf die Oberfläche des Papieres feinteilige Pigmente mit dem Ziel aufgetragen, eine glattere, besser bedruckbare Papieroberfläche zu erhalten. Omya stellt solche Materialien her. Das Spezialbeschichtungszentrum der BASF verfügt laut der Medienmitteilung unter anderem über zwei Pilot-Streichmaschinen, einen Superkalander und diverse Labortestgeräte und wird von einem hochqualifizierten Expertenteam mit langjähriger Erfahrung betrieben.

„In den letzten zwei Jahren haben wir festgestellt, dass andere Marktteilnehmer ihr Serviceangebot für die Branche reduzieren“, wird Karlheinz Hurst in der Mitteilung zitiert, Director Technical Services - Paper & Board bei der Omya International AG. Als Beispiele nennt Hurst die Schliessung der Pilotstreichanlage von PTS in München 2019 und den nämlichen Schritt von Trinseo in Samstagern ZH Ende 2020. Die Strategie von Omya sei „eine andere: Wir unterstützen unsere Kunden voll und ganz bei der Formulierung kundenspezifischer Streichfarbenlösungen und zwar in der effizientesten und kostengünstigsten Art und Weise“. Deshalb wolle man das Pilot Coating Center in Ludwigshafen auch in Zukunft weiter nutzen.

„Für Omya ist der Zugang zum Pilot Coating Center der BASF ein wesentlicher Faktor bei der Entwicklung innovativer Papier- und Kartonverpackungslösungen und deren Proof-of-Concept“, so Bernd Balzereit, Vizepräsident bei Omya. Man habe dort Verpackungskonzepte eingeführt, wie Barrierebeschichtungen, um den Bedarf an Kunststoffverpackungen zu verringern. Aber auch massgeschneiderte Streichkonzepte für Karton- und Wellpappenhersteller. gba

Aktuelles im Firmenwiki