Metrohm führt neue Prozessanalysatoren ein

30. Oktober 2023 09:03

Herisau AR - Metrohm Process Analytics führt neue Varianten seiner 202X-Prozessanalysatoren ein. Mit der neuen Version soll sich die Prozessanalytik für verschiedene Branchen deutlich verbessern.

Metrohm, in der St.GallenBodenseeArea angesiedelter Spezialist für Prozessanalytik, hat eine verbesserte Version seiner 202X-Prozessanalysatoren auf den Markt gebracht. Laut einer Medienmitteilung hat Metrohm dabei eine Heavy-Duty (HD)-Variante eingeführt. Dabei handelt es sich um robuste Analysegeräte, die bei Prozessen vor allem unter rauen Bedingungen präzise Ergebnisse liefern. Die neuen 202X-HD-Prozessanalysatoren werden in einem optimierten, bedienerfreundlichen Design angeboten. Plug-und-play-Lösungen bieten eine nahtlose Integration in bestehende Systeme. Dies ermöglicht einen problemlosen und wartungsarmen Betrieb, heisst es in der Mitteilung.

Herzstück der erweiterten Produktreihe sind der 2026 HD Titrolyzer und das 2029 HD Process Photometer. Die Analysatoren werden in einer kompakten und platzsparenden Bauweise angeboten und liefern auch unter sehr rauen Prozessbedingungen präzise Ergebnisse. Das IP66-geschützte Gehäuse trotzt widrigsten Umständen und zeigt selbst „in den anspruchsvollsten Prozessbedingungen mit unübertroffener Zuverlässigkeit".

Fortschritte wurden in der Neuauflage auch auf dem Gebiet der Chemikalienbeständigkeit erzielt. Metrohm hat hierfür robuste Probenahmeventile und FEP-Schläuche (Fluorethylen-Propylen) in die Analysatoren eingebaut. Damit können die kompakten Geräte in vielen unterschiedlichen Industrie- und Anwendungsbereichen eingesetzt werden. ce/ww

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki