Kühne+Nagel baut Logistikzentrum für Adidas in Italien

24. Mai 2022 13:00

Schindellegi SZ/Mantua - Kühne+Nagel und Adidas spannen bei einem neuen CO2-neutralen Logistikzentrum in Italien zusammen. Der Logistiker verschickt ab 2024 von Mantua aus täglich tausende Sportartikel zu Kunden in Süd- und Osteuropa.

Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel International AG mit Sitz in Schindellegi ist eine langfristige strategische Zusammenarbeit mit Adidas eingegangen. Für den deutschen Sportartikelhersteller nimmt Kühne+Nagel ab 2024 das grösste CO2-neutrale Warenlager in seiner Geschichte in Betrieb, heisst es in einer Medienmitteilung. Es wird zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen gespeist.

Demnach entsteht im norditalienischen Mantua, nahe der Autobahn A22 und des internationalen Flusshafens von Valdaro, ein 130‘000 Quadratmeter grosses hochautomatisiertes Logistikzentrum.

Pro Stunde sollen hier rund 700 Mitarbeitende mit Hilfe modernster Technologien 18‘000 Pakete verarbeiten. Die Bestellungen kommen aus verschiedenen Kanälen wie Adidas-Läden und Einzelhandelsgeschäften, von Grosshändlern sowie Online-Käufern aus 19 Ländern in Süd- und Osteuropa.

Das Betriebsmodell ist auf grösstmögliche Flexibilität und Liefergeschwindigkeit ausgelegt, sodass es die stark schwankenden Mengen aus den unterschiedlichen Bestellkanälen sowie saisonale Nachfragespitzen bewältigen kann.

„Die Kombination aus Technologie, Servicelevels, Nachhaltigkeit und natürlich die aussergewöhnliche Grösse des Projekts haben es zu einer der grössten Herausforderungen gemacht, die unser Team je bewältigt hat“, wird Gianfranco Sgro, Mitglied der Geschäftsleitung der Kühne+Nagel International AG und verantwortlich für den Bereich Kontraktlogistik, in der Medienmitteilung zitiert.

Kühne+Nagel setzt den Angaben zufolge nur nachhaltige Verpackungsmaterialien und -prozesse ein, um den Verbrauch von Ressourcen sowie den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Darüber hinaus können die Mitarbeitenden des Campus‘ mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln pendeln. ko

Aktuelles im Firmenwiki