Ecospeed unterstützt Topstar bei der nachhaltigen Produktion von Bürostühlen. Bild: zVg/Ecospeed

Ecospeed und Topstar spannen für besseren CO2-Fussabdruck zusammen

15. November 2023 12:39

Zürich/Langenneufnach - Ecospeed und Topstar gehen eine Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit ein. Durch den Einsatz der Ecospeed-Softwarelösung soll in verschiedenen Bereichen der Bürostuhlproduktion der CO2-Ausstoss gemäss dem Greenhouse Gas Protocol-Standard bilanziert werden.

Der Zürcher Softwareentwickler Ecospeed und der in Deutschland ansässige Bürostuhlhersteller Topstar bündeln ihre Kräfte für mehr CO2-Neutralität. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, will Topstar die Ecospeed-Software für ihre CO2-Bilanzierungen bei der Fertigung von Bürostühlen einsetzen und damit das bereits 2016 verstärkte Engagement für nachhaltiges Wirtschaften erweitern.

Nach Prüfung mehrerer Lösungen fiel die Entscheidung auf die Software von Ecospeed. Sie erlaube eine präzise Bilanzierung und Optimierung des CO2-Fussabdrucks gemäss den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol-Standards. „Die Software überzeugte durch einfache Bedienbarkeit, umfangreiche Datenbanken und eine hohe Genauigkeit. Die Unterstützung durch Ecospeed online und vor Ort ergänzte das positive Bild“, heisst es.

Topstar plant die Erstellung von CO2-Bilanzen für verschiedene Geschäftsbereiche wie Montage und Lager. Anhand der ermittelten Daten könnten „gezielte Massnahmen zur Reduzierung des Carbon Footprints“ entwickelt werden. Die Überprüfung des CO2-Verbrauchs soll auch in den Abteilungen Werkstoffe und Fertigungsverfahren erfolgen, teilweise in Kooperation mit Lieferanten. Von dem ganzheitlichen Ansatz verspricht sich Topstar „wertvolle Informationen für Entscheidungen und Optimierungen im Sinne der Nachhaltigkeit“. 

Der Einsatz für mehr Nachhaltigkeit bringe Vorteile für die Umwelt, für Mitarbeitende, Kundinnen und Kunden. Zudem könnten Fachkräfte auf der Suche nach einem Arbeitsplatz in einem werteorientierten Unternehmen angesprochen werden. ce/heg

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki