Coface beleuchtet bei Risikokonferenz EU-Handelsbeziehungen

09. November 2023 11:43

Zürich - Die Länderrisikokonferenz 2023 des Kreditversicherers und Risikomanagers Coface informiert am 28. November in Zürich über aktuelle Risikoszenarien. Dabei diskutieren Fachleute auch Handelsfragen zwischen der Europäischen Union (EU) und der Schweiz.

Die Länderrisikokonferenz von Coface in Zürich präsentiert aktuelle Analysen zu Länder- und Branchenrisiken. Dieses Wissen soll es Unternehmen ermöglichen, Export- und Investitionsentscheidungen zu optimieren, heisst es. Der Fokus der Konferenz mit dem Titel „Neustart oder Sackgasse?" liegt dabei in diesem Jahr auf den Handelsbeziehungen der Europäischen Union (EU) mit der Schweiz. Die Plätze der Veranstaltung am 28. November im Zürcher Hotel Widder werden auf Einladung vergeben – Interessierte können sich gern unter Info.SUISSE(at)coface.com melden. Der Kreditversicherer und Risikomanager Coface hat seinen Hauptsitz in Paris und agiert in der Schweiz von Zürich und Lausanne aus.

Die Schweiz hatte im Mai 2021 Gespräche über ein Rahmenabkommen abgebrochen, das institutionelle Handelsfragen zwischen ihr und der EU klären sollte. Für die Schweizer Wirtschaft hat es bereits spürbare Folgen, dass bestehende Abkommen seitdem nicht aktualisiert wurden. Momentan erarbeitet die Schweiz Eckpunkte für ein neues Verhandlungsmandat mit der EU. Die komplexe Situation beleuchtet auf der Konferenz von Unternehmensseite Nathalie Stieger, die Leiterin der Governmental Affairs von F. Hoffmann- La Roche. Die EU-Seite erläutert Natalie Sleeman, EU-Diplomatin sowie Leiterin der Sektion Handel und Wirtschaft der EU in der Schweiz.

Laut Gastgeber Christian Moins, Country Manager Switzerland von Coface, dient die Konferenz nicht nur dazu, die Aussichten für die Schweizer Industrie im Licht der aktuellen Lage zu ermitteln. Der Anlass sei gerade auch eine Plattform für Fach- und Führungskräfte, um sich branchenübergreifend auszutauschen und an den internationalen Expertendiskussionen zu Wirtschafts- und Handelsfragen teilzunehmen. Dies könne die Visionen für das Management entscheidend schärfen. ce/yvh

SAQ news 21.02.2024

Tag der Schweizer Qualität 2024: Innovation – Antrieb der Schweizer Wirtschaft

Der diesjährige Tag der Schweizer Qualität findet am 23. April im Kursaal Bern statt. Er gibt Einblicke in die Welt der Schweizer Innovationsvielfalt, geprägt von Unternehmen, die kontinuierlich in Forschung, Entwicklung, neue Technologien und kreative Leistungen investieren. Zu den Referenten gehören unter anderem Prof. Dr. Roland Siegwart (Director Autonomous Systems Lab der ETH Zürich), Thomas Binggeli (CEO und Inhaber Thömus AG), die Neurowissenschaftlerin Barbara Studer und Chris Häuselmann, Präsident von SHIFT Switzerland. Mehr

SAQ goes digital mit Blockchain: Gemeinsam Richtung Zukunft! 

Seit dem 5. Februar 2024 versenden wir SAQ-Zertifikate nur noch digital via E-Mail! Ihre Vorteile: Null Sorgen um Verlust oder Beschädigung, sofortige Verfügbarkeit und einfaches Teilen online. Die Blockchain-Technologie sorgt für maximale Sicherheit. Mehr
 

Swissdamed soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein

Die Datenbank für Medtech-Produkte (swissdamed) soll in der zweiten Hälfte 2024 verfügbar sein. Darüber hat Swissmedic interessierte Verbände an einem Runden Tisch informiert. Die Datenbank muss wegen der fehlenden Anerkennung von Schweizer Medtech-Produkten durch die EU eingeführt werden. Mehr

Neues Datenschutzgesetz: Vertrauen von Mitarbeitenden und Kundschaft stärken

Ein bewusster Umgang mit den Vorgaben des neuen Datenschutzgesetzes stärkt auch das Vertrauen der Kundschaft und hilft bei einer nachhaltigen Positionierung des eigenen Unternehmens in der digitalen Welt. Die SAQ-Sektion Bern führt dazu am 27. Februar eine Veranstaltung in Lyss durch. mit Fürsprecher René Bühler. Mehr

Über Nachhaltigkeit einfach gut berichten

Kundinnen und Kunden setzen eine transparente Kommunikation über Nachhaltigkeitsbestrebungen zunehmend voraus. Welche Anforderungen gelten heute, welche Themen werden wichtiger? Welche Risiken bestehen, auch in Bezug auf Greenwashing? Die SAQ-Sektion Ostschweiz führt dazu am 13. März eine Veranstaltung in St.Gallen mit Professor André Podleisek von der OST-Fachhochschule Ostschweiz durch. Mehr
 

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki