„booster“ stellt Schloss Trostburg vor

30. Juli 2021 14:41

Schlieren ZH - Die neue Ausgabe des Magazins „booster“ widmet ihre Titelgeschichte dem Schloss Trostburg mit dem neuen Catapult Coworking Space. Vorgestellt werden eine Reihe von Start-ups, von Saucen-Herstellern bis zum Innovationslabor.

Die „booster“-Redaktion ist diesen Sommer auf Schloss Trostburg bei Aarau und will laut Titelgeschichte das fast 2000 Jahre alte Bauwerk zur Heimat für innovative Geister der Schweiz machen, wie es in der Einleitung zur Titelgeschichte heisst. Auf der Trostburg eröffne neu der Catapult Coworking Space. Dort könnten, so das Magazin, perfekt ausgestattete historische Räume für Konferenzen und Besprechungen gebucht werden.

Das von der booster magazine GmbH mit Sitz in Schlieren herausgegebene Magazin stellt in der neusten Ausgabe neben Catapult Coworking auch das Winterthurer Start-up AchtVier vor, dessen Gründer und Erfinder der GITS Streetfood Saucen, Savas Oyun und Ardalan Azari, die Redaktion auf der Burg besucht haben. Weitere Artikel widmen sich den Drohnenshows am Nachthimmel, die das klassische Feuerwerk ablösen könnten, dem Innovationslabor von PostFinance und der Umsetzung des Prinzips der Kreislaufwirtschaft bei Volvo Cars auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen. „booster“ berichtet über das Digital Festival 2021 und das Energieunternehmen Energie 360°. Das hat einen Fonds gegründet, der Innovationen im Energiebereich voranbringen soll: den Smart Energy Innovationsfonds. Und das Magazin befasst sich mit Blockchain und fragt, wie man sicherstellen kann, dass die digitale Aufzeichnung zum Produkt gehört?

Zwei Innovationshubs werden laut Vorschau von „booster“ vorgestellt: der Bio-Technopark in Schlieren und das Tessiner Institute for Research in Biomedicine (IRB). Dort entstünden Start-ups, die international im Scheinwerferlicht stehen und den Ruf der Schweiz in der Welt prägen. gba 

Aktuelles im Firmenwiki