ABB expandiert in Nordamerika und Mexiko

11. August 2022 11:12

Zürich - ABB hat das Geschäft mit NEMA-Motoren für Niederspannungen von Siemens erworben. Mit dem Zukauf übernimmt ABB einen Produktionsstandort in Mexiko, der zu Wachstum im Geschäftsbereich Antriebstechnik führen soll.

ABB hat gemäss einer Medienmitteilung den Geschäftsbereich der NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens übernommen. Bei NEMA (National Electrical Manufacturers Association)-Motoren handelt es sich um Motoren einer bestimmten Baugrösse. Die Investition geht einher mit dem Erwerb eines Produktionsstandorts in Guadalajara in Mexiko. ABB übernimmt dort „ein angesehenes Produktportfolio, eine fest etablierte Kundenbasis in Nordamerika und ein erfahrenes Betriebs-, Vertriebs- und Managementteam“ für ein „profitables Wachstum“ im Geschäftsfeld Antriebstechnik.

Der Unternehmensbereich NEMA-Motors von ABB will mit dem Unternehmenskauf zum führenden Anbieter in der Motorenindustrie Nordamerikas und Mexikos werden. Hierfür sollen die bestehenden Produktlinien der ABB-Industrie-Elektromotoren sowie die Marke Baldor-Reliance des Motorenherstellers Baldor um die NEMA-Niederspannungsmotoren von Siemens ergänzt werden.

Das gemeinsame Portfolio bedeute optimales Wachstumspotenzial für den lokalen Vertrieb und die lokale Produktion. ABB könne von der „Kompetenz bei Forschung und Entwicklung, Lieferkettenbeziehungen und dem Marktzugang“ profitieren.

Wie der Energie- und Automatisierungstechnikkonzern bekanntgibt, erlaube die Erschliessung neuer Absatzmöglichkeiten auf dem nordamerikanischen Markt und Mexiko Zuwächse im Geschäftsfeld Antriebstechnik innerhalb eines Jahres. heg

Aktuelles im Firmenwiki