Designwerk vertreibt neu Ladestation der Superlative

28. November 2023 15:05

Winterthur/Altishofen LU - Die Designwerk Technologies AG vertreibt ab sofort ihr neues Ladesystem für elektrische Nutzfahrzeuge. Die Technologie für die Megawatt-Ladestation im Containerformat stammt aus einem laufenden Demonstrationsprojekt. 2024 soll die erste Anlage bei Galliker Transport installiert werden.

Die Winterthurer Designwerk Technologies AG hat ein neues Megawatt-Batterieladesystem für elektrische Nutzfahrzeuge entwickelt und vorgestellt. Die schweizweit erste Megawatt-Ladestation im Containerformat soll laut Designwerk 2024 bei der Galliker Transport AG aus Altishofen in Betrieb genommen werden.

Wie es in einer Medienmitteilung heisst, sei die Transportbranche für ihre Nutzfahrzeuge auf leistungsstarke Ladetechnik angewiesen. Nur so könne die Dekarbonisierung auf Langstrecken sowie im Dauer- oder Schichtbetrieb gelingen. Daher habe Designwerk vor einem Jahr im Rahmen eines Demonstrationsprojekts die Entwicklung einer neuen, besonders leistungsfähigen Ladestation angekündigt.

Nun wurde der batteriegepufferte Mega Charger mit zwei Ladepunkten am Firmensitz vor 80 Branchenfachleuten präsentiert. Er ist mit leistungsstarken Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet. Sie verfügen über eine Kapazität von bis zu 2 Megawattstunden. Die Ladeleistung und Batteriekapazität wird an die Kundenbedürfnisse angepasst. Der Vertrieb läuft den Angaben zufolge bereits.

Die Projektgruppe richtet sich nach dem internationalen Ladestandard Megawatt Charging System (MCS). Zwar gibt es noch keine Fahrzeuge mit dem MCS-Standard. Doch habe Designwerk „eindrücklich aufgezeigt, wohin die Reise unserer Branche in Bezug auf die Elektromobilität führt“, wird Andreas Burgener, Direktor von auto-schweiz, der Vereinigung offizieller Automobilimporteure, zitiert. „Es erscheint mir sinnvoll, Ladeparks skalierbar auszulegen und Standards wie den MCS mit zu berücksichtigen.“ ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki