Veriset nimmt moderne Anlage zur Möbelfertigung in Betrieb

26. April 2021 14:13

Root LU -  Veriset hat eine moderne Anlage zur Möbelherstellung in Betrieb genommen. Sie vereint eine Reihe von Funktionen, die bisher auf mehrere Stationen verteilt sind. Weitere Fertigungsanlagen sollen folgen. Der Küchenhersteller will damit die Produktion in der Schweiz sichern.

Veriset setzt bei seiner Produktion von Küchen zunehmend auf Automatisierung und digitale Steuerung. Wie der Küchenhersteller mit Sitz in Root mitteilt, hat er zu Ostern die erste von vier geplanten modernen Fertigungsanlagen in Betrieb genommen. Die 70 Meter lange Anlage ist nach Angaben des Unternehmens die erste ihrer Art in der Schweiz. Sie vereint Funktionen der Bekantung, von Fräsungen und der Qualitätsüberwachung.

Ueli Jost, Inhaber und CEO von Veriset, will mit der Automatisierung auch die Produktion im Hochlohnland Schweiz sichern. Die Mitarbeitenden sollen von mühsamen und monotonen Arbeiten befreit und für produktivere Arbeiten eingesetzt werden können. „Nur, wenn die Automation unseren Mitarbeitenden dient und sie davon überzeugt sind, ist sie von Nutzen, sonst machen wir den potenziellen Effizienzgewinn von vornherein zunichte“, wird er in der Mitteilung zitiert.

Der volle Nutzen für die Kundinnen und Kunden werde sich allerdings erst in drei bis vier Jahren zeigen, wenn das Gesamtkonzept der vier neuen Anlagen umgesetzt sein wird. Dann werde Veriset über ein noch flexibleres Sortiment verfügen, heisst es in der Mitteilung. stk

Aktuelles im Firmenwiki