Bühler holt seine Innovatoren in den Cubic

22. Mai 2019 15:16

Uzwil SG - Die Bühler Group hat ihren Innovationscampus Cubic eröffnet. In dem Gebäude am Hauptsitz sollen bis zu 300 Entwickler, Ingenieure, Konstrukteure und Anwender tätig sein. Der Technologiekonzern hat 50 Millionen Franken in den Campus investiert.

Bühler fasst seine Innovatoren in einem Gebäude zusammen. Wie der Verfahrenstechniker aus der St.GallenBodenseeArea in einer Mitteilung schreibt, hat er am Dienstag nach 20 Monaten Bauzeit den Innovationscampus Cubic eröffnet. Der Campus sei so in den Standort Uzwil integriert, dass er eine Brücke bilde zwischen Entwicklern, Ingenieuren und Konstrukteuren, aber auch den modernisierten Anwendungszentren und der Produktion. „Der CUBIC Innovationscampus wird das Epizentrum unseres kollaborativen Ökosystems“, wird Bühlers CTO Ian Roberts in der Mitteilung zitiert. „Er verkörpert unseren Innovationsgeist und eine Kultur, in der wir miteinander diskutieren, einander immer wieder inspirieren, herausfordern und verstehen lernen.“

Im Campus sind acht Applikationszentren integriert, in denen Ideen der Kunden und Prototypen getestet und weiterentwickelt werden. Dazu gehören etwa ein Applikationszentrum für Pasta, ein Batterielabor, ein Innovationszentrum für Bäckereien und ein Anwendungszentrum für Kaffee.

Das Gebäude soll selber als Beispiel für Innovation und Nachhaltigkeit dienen. So wurde seine Glasfassade von Maschinen der Tochtergesellschaft Bühler Leybold Optics beschichtet. Dank der smarten, elektrochromen Fassade verbraucht es nun 15 Prozent weniger Energie als vergleichbare Gebäude. Die für Heizung und Kühlung nötige Energie wird sogar halbiert.

Bühler hat 50 Millionen Franken in den Campus investiert. „Das ist unser unternehmerischer Beitrag, mit dem wir zusammen mit Kunden, Partnern, Hochschulen und Start-ups Lösungen für die drängenden globalen Herausforderungen unserer Zeit erarbeiten wollen“, wird Stefan Scheiber, CEO der Bühler Group, zitiert. Auch die Forschungs- und Entwicklungsausgaben sind bei Bühler hoch. 2018 lagen sie mit 145 Millionen Franken bei 4,4 Prozent des Umsatzes. stk

Aktuelles im Firmenwiki