Planted verdoppelt Produktion

19. Mai 2022 12:06

Kemptthal ZH - Planted hat in Ausbau und Modernisierung seines Produktionsstandorts in der Greater Zurich Area investiert. Damit erhöht der Hersteller pflanzenbasierter Fleischalternativen die Kapazität des Werks von 500 Kilogramm auf über 1 Tonne pro Stunde. Weitere Bürogebäude und Forschungslabors sind in Planung.

Planted hat seine Produktionskapazitäten am Standort Kemptthal verdoppelt. Damit kann das Unternehmen einer Medienmitteilung zufolge seine stündliche Produktion von 500 Kilogramm auf über 1 Tonne hochfahren. Mit dieser Investition reagiere Planted auf die in den vergangenen beiden Jahren „rasant“ gestiegene Nachfrage nach umwelt- und tierfreundlichen Nahrungsmitteln.

Der Ausbau umfasse eine neue Produktionslinie mit Doppelwellenextruder, mehr Leistung und Effizienz bei der Veredelung der Produkte und eine neue Hochleistungsverpackungslinie. Hinzu komme ein modernes Labor sowie die Neugestaltung der Werksadministration und Besucherflüsse. Weitere Bürogebäude und Forschungslabors seien in Planung. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeitende.

Grüne Technologie habe bei der Errichtung des neuen Werks eine zentrale Rolle gespielt, so Planted. Mit seinem Rückgewinnungssystem werden bei Heiz-, Kühl- und Klimatisierungsprozessen anfallende Energien weiterverwendet. Überschüssige Energie werde künftig in das entstehende Fernwärmenetz des Industrieparks The Valley eingespeist.

„Wir sind stolz als einer der wenigen Hersteller von pflanzenbasiertem Fleisch alle Schritte unter einem Dach zu verantworten“, wird Lukas Böni, Mitgründer und Mitglied der Geschäftsleitung, zitiert. „Unsere Wissenschafts- und Entwicklungsabteilung, Spitzenköche, die Produktion und sogar ein Restaurant befinden sich hier in Kemptthal. Wichtigstes Merkmal ist, dass die Kemptthaler Produktionsstätte sich in einem Glashaus befindet. Es ist die erste transparente Fleischproduktion, die der Öffentlichkeit zugänglich ist.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki