Trump lobt Coronavirus-Test von Roche

16. März 2020 11:52

Basel - Die amerikanische Zulassungsbehörde hat einen Test der Basler Pharmafirma Roche für das Virus SARS-CoV 2 zugelassen. Durch die Arbeit von Roche können in den USA zahlreiche zusätzliche Tests durchgeführt werden. Präsident Donald Trump bedankt sich ausdrücklich bei Roche.

Die Food and Drug Administration (FDA) hat den von Roche entwickelten Test Cobas SARS-CoV-2 auf Notfallbasis zugelassen, wie es in einer Medienmitteilung des Basler Pharmaunternehmens heisst. Damit kann der Coronavirus-Test in allen Märkten angeboten werden, welche das CE-Zeichen akzeptieren.

Durch den Roche-Test kann die Zahl der Tests, mit denen überprüft wird, ob Menschen mit dem Coronavirus infiziert sind, in den USA deutlich erhöht werden. Präsident Donald Trump lobte Roche dafür anlässlich der Erklärung des nationalen Notstandes am Freitag. „Ich möchte Roche für ihre ausserordentliche Arbeit danken, eine grossartige Firma“, sagte er laut seinem Redetext. Dank Roche würden kurzfristig 1,4 Millionen zusätzliche Tests ermöglicht, innerhalb eines Monats sogar 5 Millionen zusätzliche Test, so Trump. Der Präsident bedankte sich ausser bei Roche auch bei Thermo Fisher.

Spitäler und Labore benötigen zur Durchführung des Coronavirus-Tests von Roche die automatisierten Systeme Cobas 6800 oder Cobas 8800. Diese seien in den USA und weltweit weit verbreitet, so Roche. Durch die nun zur Verfügung stehenden umfangreichen Testkapazitäten könne schnell und effektiv reagiert werden, wird Thomas Schinecker in der Mitteilung zitiert, CEO von Roche Diagnostics. Mit Cobas 6800/8800 können innerhalb von drei Stunden 96 Tests analysiert werden. Mit zusätzlichen Teststationen entsprechend mehr. Die Ergebnisse des Coronavirus-Tests liegen mit Cobas SARS-CoV-2 innerhalb von dreieinhalb Stunden vor, so Roche. jh

Aktuelles im Firmenwiki