Pilatus lanciert Trainer für die Grundausbildung von Militärpiloten

15. November 2021 12:53

Stans/Dubai - Pilatus hat einen intelligenten Trainer für die Grundausbildung von Militärpiloten entwickelt. Der PC-7 MKX wird ab dem 15. November auf der Dubai Airshow vorgestellt. Herzstück ist ein Glascockpit mit intelligenter Avionik.

Mit dem intelligenten Trainer von Pilatus könne „die neue Generation von Flugschülern zu erstklassigen Militärpiloten“ ausgebildet werden, schreibt der Nidwaldner Flugzeugbauer in einer Mitteilung. Als Herzstück des neuen PC-7 MKX wird dort „ein hochmodernes Cockpit mit intelligenter Avionik“ bezeichnet.

Hier setzt Pilatus ein primäres Flugdisplay und zwei weitere Displays für Navigation, die Eingabe von Flugplandaten und eine Übersicht über verschiedene Flugzeugsysteme ein. Flugdisplay und multifunktionale Anzeigen können auch über eine Berührungsfunktion bedient werden. Die Avionik enthält neben einer umfassenden Grundkonfiguration verschiedene Zusatzoptionen.

Insgesamt könne der PC-7 MKX „die Ausbildungszeit optimieren und die Ausbildungskosten pro Pilot markant senken“, heisst es in der Mitteilung. Als weitere Vorteile des auf der konventionellen Bauweise für Tragfläche, Rumpf und Leitwerke basierenden Trainers werden dessen Robustheit, Zuverlässigkeit sowie tiefe Betriebs- und Unterhaltskosten genannt.

An der Dubai Airshow werde der PC-7 MKX erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Der intelligente Trainer ist dort ab dem 15. November im statischen Ausstellungsbereich im Pilatus Pavillon ausgestellt. hs

Aktuelles im Firmenwiki