Bauwerk Parkett überzeugt mit Umweltbewusstsein

15. Juli 2019 10:14

St.Margrethen SG - Der Parketthersteller Bauwerk Parkett hat mit seinen rustikalen Landhausdielen den Zuschlag für ein Umbauprojekt erhalten. Dabei war die Energieausnutzung der Dielen ausschlaggebend. Zudem arbeitet das Unternehmen im Sinne der Kreislaufwirtschaft.

Die Bauherrschaft eines Mehrfamilienhauses in Seewis GR hat sich für ein Umbauprojekt für die rustikalen Landhausdielen von Bauwerk Parkett entschieden, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Konkret wurde mit Eiche Mandorla 46 naturgeölt ein Produkt aus dem Villapark-Landhausdielensortiment ausgewählt.

Für die Entscheidung der Bauherrenschaft war die Tatsache entscheidend, dass die Landhausdielen der Villaparkserie des Herstellers aus der St.GallenBodenseeArea eine optimale Energieausnutzung auf Fussbodenheizungen aufweisen. Das Traditionsunternehmen wusste aber noch mit einem weiteren Aspekt zu überzeugen. So produziert es nach dem Kreislaufwirtschaftskonzept Cradle to Cradle.

Das Wiederverwertungskonzept wurde von Michael Braungart und dem amerikanischen Architekten William McDonough entwickelt. Dabei geht es darum, biologische Nährstoffe in den biologischen Kreislauf zurückzuführen. Im Cradle-to-Cradle-Konzept werden solche ökoeffektiven Prozesse in einen wirtschaftlichen Zusammenhang gestellt. In der Schweiz werden Firmen von EPEA Switzerland dabei unterstützt, nach Cradle to Cradle zu arbeiten. EPEA Switzerland hat auch Bauwerk Parkett bereits entsprechend zertifiziert. jh

Aktuelles im Firmenwiki