Repower hat auf der neuen Abwasserreinigungsanlage in S-chanf die grösste Solaranlage des Engadins errichtet. Bild: Repower

Repower bringt grösste Engadiner Solaranlage ans Netz

10. November 2020 13:02

S-chanf GR - Repower hat eine Solaranlage auf dem Dach der ARA Oberengadin in Betrieb genommen. Die 5800 Quadratmeter grosse Anlage ist mit einer Leistung von 1,1 Megawatt und einer voraussichtlichen Produktion von 1,45 Gigawattstunden die grösste im Engadin.

In S-chanf wird eine neue Abwasserreinigungsanlage errichtet. Die ARA Oberengadin soll Mitte 2021 ihren Betrieb aufnehmen. Repower hat auf dem Dach der Anlage eine Solaranlage mit einer Fläche von 5800 Quadratmetern und mit 3447 Solarmodulen errichtet. Die Anlage habe eine Leistung von 1,1 Megawatt und eine erwartete Jahresleistung von 1,45 Gigawattstunden. Das entspreche dem Verbrauch von 325 Haushalten, schreibt der Bündner Energieversorger in einer Mitteilung. Die Anlage wurde so konzipiert, dass sie auch einem hohen Schneeaufkommen standhalten kann. Die Module selbst haben ein Gesamtgewicht von 69 Tonnen.

Die Anlage wurde nun in Betrieb genommen. Repower hat 1,7 Millionen Franken investiert.

Die ARA selbst wird mit einem Blockheizkraftwerk betrieben. Damit kann der Stromverbrauch vor Ort optimiert werden mit dem Ziel, möglichst viel Solarstrom vor Ort zu verbrauchen. stk

Aktuelles im Firmenwiki