Das Cyltronic-Team kann nun dank der Finanzierung den nächsten Wachstumsschritt ins Auge fassen. Bild: zVg/Cyltronic

Cyltronic sammelt 1,2 Millionen Franken für Expansion ein

06. Mai 2022 09:02

Winterthur - Die Cyltronic AG erhält in einer zweiten Finanzierungsrunde 1,2 Millionen zusätzliches Kapital. Damit soll vor allem die Expansion in die Märkte der deutschsprachigen Länder und Italien vorangetrieben werden. Der Cyltronic-Zylinder des Unternehmens reduziert den Energieaufwand um 90 Prozent.

Das Winterthurer Start-up Cyltronic hat die BalTec Schweiz und zwei weitere Investoren als neue Kapitalgeber gewonnen und zusätzliche 1,2 Millionen Franken eingesammelt. Das Geld soll vor allem die Expansion in die Märkte der deutschsprachigen Länder und Italiens ermöglichen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.  

Der weltweit einzigartige Cyltronic-Zylinder soll Industrieunternehmen den Umstieg von „ineffizienten und teuren“ Druckluftzylindern auf eine elektrische, effizientere und präzisere Antriebstechnologie ermöglichen. Durch die „einfache und direkte Bedienbarkeit“ und den niedrigen Installationsaufwand liessen sich in Produktionsbetrieben 90 Prozent Energie einsparen.

Die von drei Maschinenbaustudierenden entwickelte All-in-one-Lösung finde bereits grossen Zuspruch bei den Unternehmen Coop, M-IndustrieRicola und Stihl. Produktionsbetriebe könnten dank sinkender Energiekosten nachhaltiger produzieren, ohne Beeinträchtigungen des Produktionsprozesses. 

In einer ersten Runde im Juni 2021 haben drei Business Angels und ein Venturekapitalist Kapitalmittel in Höhe von 700'000 Franken in die Pilotphase des Elektrozylinders investiert. Vom Bundesamt für Energie und der Klimastiftung Schweiz erhielt das Unternehmen weitere 300'000 Franken. hg

Aktuelles im Firmenwiki