Glencore investiert in kanadische Li-Cycle

05. Mai 2022 13:59

Baar ZG/Mississauga - Der Zuger Rohstoffhändler Glencore will 200 Millionen US-Dollar in Li-Cycle investieren. Das kanadische Unternehmen ist auf die Wiederverwertung von Batterien spezialisiert. Glencore will insbesondere der Automobilindustrie wiederverwertete Batterierohstoffe anbieten.

Der in Baar ansässige Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore will 200 Millionen US-Dollar in Li-Cycle investieren. Die Investition soll in Form von Wandelanleihen erfolgen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Zeichnung der Wandelanleihen seitens Glencore ist an verschiedene Bedingungen gebunden, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 erfüllt werden können. Mit einem Abschluss der Vereinbarung würde Glencore letztendlich 10 Prozent an Li-Cycle halten.

Li-Cycle mit Sitz in Mississauga nahe Toronto in der Provinz Ontario ist auf die Wiederverwertung von Lithium-Ionen-Batterien spezialisiert. Mit der Vereinbarung soll Li-Cycle zum bevorzugten Partner von Glencore im Bereich der wiederverwerteten Batterien werden. Der Rohstoffkonzern will dabei einerseits auch Nebenprodukte aus den Anlagen von Li-Cycle abnehmen und andererseits selbst Produkte wie etwa Schwefelsäure für Li-Cycle beschaffen.

Glencore will eigenen Angaben zufolge regionale Plattformen auf der ganzen Welt errichten, um die Lieferketten für Batterierohstoffe lokaler und nachhaltiger zu gestalten. Ein Ziel des Unternehmens ist es, primäre und recycelte Batterierohstoffe zu kombinieren und der Automobilindustrie bereitzustellen, damit diese ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen kann.

Sowohl Glencore als auch Li-Cycle seien überzeugt, „dass das Batterierecycling ein wichtiger Bestandteil der Energiewende sein wird“, sagt Kunal Sinha, Leiter des Bereichs Recycling bei Glencore, in der Mitteilung. „Unser ambitioniertes Ziel ist es, die Schaffung einer echten Kreislaufwirtschaft zu unterstützen, in der recycelte Materialien und Mineralien zurück in die Batterielieferkette fliessen“, betont er. Wenn der Einstieg bei Li-Cycle zustande kommt, wird Kunal Sinha auch dem Verwaltungsrat von Li-Cycle beitreten.

Glencore kündigt ausserdem an, die Produktion von aktivem Kathodenvormaterial (pCAM) in Europa und möglicherweise in Nordamerika zu prüfen. Dabei will der Konzern mit weiteren geeigneten Partnern in der Lieferkette kooperieren. ssp

Zukunft Wirtschaft 05.05.2022

Schweizer Wirtschaft sichtbar machen

Die Innovationskraft bildet einen grossen Vorteil des Standorts Zürich und der Schweiz. Doch wie und wo findet Innovation genau statt? Die Initiative "Schweizer Wirtschaft sichtbar machen" von Café Europe in Zusammenarbeit unter anderem mit der ZHK hat das Ziel, die Leistungen von innovativen Unternehmen aufzuzeigen und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts zu stärken. Bei einem Webinar am Donnerstag, 19. Mai 2022 zeigt Dr. Urban Schnell von Helbling Technik Bern AG, wie ein Innovationsdienstleister zielgerichtet kommunizieren kann. Mehr

Sehen Sie hier keine Nachricht über Ihr Unternehmen?

Mit unserer NewsTech-Lösung wird auch Ihr Unternehmen sichtbarer. Schreiben Sie uns an partner(at)cafe-europe(dot)info oder informieren Sie sich auf unserer Internetseite.

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki