Erste Drohnenstation feiert Debüt in der Schweiz

01. Oktober 2021 10:18

Dübendorf ZH/Lugano - Die erste automatisierte Drohnenstation von Matternet ist bei der Spitalgruppe EOC errichtet worden. Der Logistikexperte für Frachtdrohnen liefert dorthin medizinisches Material. Jetzt baut Matternet in Abu Dhabi 40 solcher Stationen.

Matternet hat bei der Tessiner Spitalgruppe EOC in Lugano den Prototypen einer automatisierten Station für Frachtdrohnen installiert. Der mit der Matternet Operations GmbH in Dübendorf ansässige Logistikexperte für Drohnennetzwerke fliegt einen temperatursensiblen Hartschalenkoffer mit zahlreichen Laborproben dorthin, die sonst auf dem Landweg transportiert würden. Die Entnahme aus dem Landeturm erfolgt ausschliesslich durch autorisiertes Krankenhauspersonal. Einen entsprechenden Bericht des Online-Nachrichtenportals für Technologie- und Internetunternehmen, Techcrunch, hat Matternet auf seiner Internetseite verlinkt.

Wie Matternet vor wenigen Tagen bekanntgegeben hatte, errichtet das Unternehmen zusammen mit der Gesundheitsbehörde von Abu Dhabi und dem Logistikunternehmen Skygo im Stadtgebiet von Abu Dhabi ein Netzwerk von 40 solcher Drohnenstationen. Die Tests dafür sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Die Aufnahme des kommerzielle Betriebs ist für das erste Quartal 2022 geplant. Im August war Matternet einem vom Unternehmen veröffentlichten Artikel zufolge das erste Drohnenunternehmen, das für UPS gekühlte COVID-19-Impfstoffdosen von Pfizer an ein Krankenhaus in North Carolina lieferte.

Eigenen Angaben zufolge hat Matternet zum Ziel, den Zugang zu Waren so reibungslos und universell zu gestalten wie den Zugang zu Informationen. Seine Produkte sollen es Organisationen weltweit ermöglichen, Drohnenlogistiknetzwerke für den Transport von Gütern auf Abruf zu errichten und zu betreiben. mm

Aktuelles im Firmenwiki