Der Campus Rosenberg (hier das Hauptgebäude) ist zu klein geworden. Bild: Universität St.Gallen

HSG erhält Campus in der Innenstadt

01. Juli 2019 11:10

St.Gallen - Die Stimmberechtigten des Kantons St.Gallen haben grünes Licht für den Bau eines neuen Campus der Universität St.Gallen (HSG) am Rand der Altstadt gegeben. Damit soll Platz für rund 3000 Studierende sowie Dozenten und Mitarbeitende geschaffen werden. 

Die Universität St.Gallen (HSG) rückt wieder näher an die Innenstadt. Die Stimmberechtigten des Kantons haben am Sonntag mit 62,9 Prozent dem Bau eines neuen Campus am Platztor zugestimmt. In der Stadt St.Gallen lag die Zustimmung für den Ausbau einer der wichtigsten Wirtschaftsuniversitäten Europas sogar bei 66,45 Prozent. „Für die Universität St.Gallen ist der heutige Tag ein Freudentag, der in die Universitätsgeschichte eingehen wird“, wird Rektor Thomas Bieger in einer Mitteilung der HSG zitiert. „Der Campus Platztor bietet neue Chancen: Er wird den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Ostschweiz substanziell stärken und erlaubt es der HSG, hierbei auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag zu leisten.“

Der neue Campus im Norden der Altstadt ergänzt den bestehenden Campus auf dem Rosenberg. Dieser war beim Bezug 1963 auf 900 Studierende ausgelegt und kann heute nach Erweiterungen rund 5000 Studierende aufnehmen. Inzwischen ist die Zahl der Studierenden laut der Botschaft der Regierung auf 8500 Studierende gestiegen. Hinzu kommen die rund 3100 Mitarbeitenden der Universität. Die Lehr- und Lernzeiten mussten entsprechend ausgedehnt und Provisorien belegt werden. 

Der Campus Platztor soll mit einer Fläche von 9500 Quadratmetern rund 3000 Studierende sowie Dozenten und Mitarbeitende aufnehmen. Auch das Vollzeit-MBA-Programm der Weiterbildung soll hier Raum finden. Mit der Zustimmung der Stimmberechtigten kann nun der Architekturwettbewerb ausgeschrieben werden. 

Die Kosten werden auf 207 Millionen Franken geschätzt. Davon übernimmt der Kanton 160 Millionen, der Bund voraussichtlich 25 Millionen, die Universität selbst 20 Millionen und die Stadt St.Gallen 2 Millionen Franken. Der Baubeginn ist für 2024 vorgesehen, Ende 2027 soll der neue Campus eröffnet werden. stk

Aktuelles im Firmenwiki