ETH erhält von UBS bis zu 40 Millionen Franken

25. August 2022 09:53

Zürich - Die Grossbank UBS unterstützt die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) in den kommenden zehn Jahren mit bis zu 40 Millionen Franken. Die Gelder fliessen in die Förderung von Innovation und Unternehmertum sowie von MINT-Fächern und in einen Neubau auf dem Campus Hönggerberg.

Die ETH weitet ihr Entrepreneurship-Ökosystem mithilfe der UBS markant aus. Dafür erhält die Hochschule von der Grossbank bis zu 40 Millionen Franken. Über ihre neue strategische Partnerschaft zur Stärkung der nächsten Generation von Unternehmerinnen und Unternehmern informieren beide in einer gleichlautenden Medienmitteilung.

Bis zu 20 Millionen Franken investiert die UBS über die kommenden zehn Jahre in zwei Initiativen: Zum einen wird die bestehende Start-up-Förderung der ETH um eine Veranstaltungsreihe ergänzt. Dabei sollen Studierende und junge Unternehmerinnen und Unternehmer im Austausch mit erfahrenen Führungspersonen aus der Wirtschaft mehr über Finanzierungen, Businesspläne oder Unternehmensführung erfahren. Zum anderen wollen ETH und UBS bei Primar- und Sekundarschülerinnen und -schülern mehr Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) wecken.

Darüber hinaus beteiligt sich die UBS mit einer Donation von bis zu 20 Millionen Franken an einem ETH-Neubau auf dem Campus Hönggerberg. Das Gebäude wird nicht nur zum neuen Zuhause des Verbands der Studierenden an der ETH (VSETH), sondern auch des Student Project House. Als kreativer „Think- und Makerspace“ soll es Studierenden aller Fachrichtungen Raum bei der Umsetzung eigener Projektideen bieten.

Seit 1996 sind durch Ausgliederungen aus der ETH fast 500 erfolgreiche Unternehmen entstanden. „Indem unsere Kompetenz in Lehre und Forschung kombiniert wird mit dem fundierten Wirtschafts-Know-how und Netzwerk von UBS, können wir den Wirtschaftsstandort Schweiz weiter voranbringen“, wird ETH-Präsident Joël Mesot zitiert. Die Präsidentin von UBS Switzerland, Sabine Keller-Busse, zeigt sich „überzeugt, dass wir gemeinsam vieles bewegen werden“. mm

swiss export news 31.08.2022

Blickfang

Webinar: Schweizerische Gasversorgung – Aktuelle Lage und Ausblick

Das Webinar findet am 13. September 2022 um 11 Uhr statt. Geleitet wird es von Michael Schmid, Rechtsanwalt, lic. iur., LL.M., Leiter Public Affairs Verband der Schweizerischen Gasindustrie. Zu den Schwerpunkten gehört eine Lagebeurteilung des aktuellen Standes und ein Ausblick zur Gasversorgung sowie Energieversorgung in der Schweiz insgesamt. Mehr

Webinar: Die Schweiz im asiatischen Jahrhundert – wie gehen wir mit China um?

Das Webinar findet am 21.September 2022 um 11 Uhr statt. Geleitet wird es von Urs Schoettli, Asienkenner, Schweizer Journalist und freier Publizist in Tokio. Zu den Schwerpunkten gehören sicherheitspolitische Risiken, die Entwicklung von Chinas Wirtschaft und die Beziehungen zwischen der Schweiz und China. Mehr

Seminar: Exportkontrolle – rechtssicher und aktuell

Das Seminar findet am 27 September 2022 ab 13:30 Uhr in Zürich statt. Geleitet wird es von Andreas Roos, eidg. dipl. Exportleiter, Prüfungsexperte und Dozent, Partner bei SwissCommunicators AG sowie Leiter Verkauf & Marketing bei ADAMS Schweiz AG. Der Praxisteil umfasst unter anderem das Erkennen der prozessualen und organisatorischen Erfordernisse für eine wirksame Exportkontrolle in einer Organisation. Mehr

Rückblick: swiss export Sommerfest 2022

Das traditionelle swiss export Sommerfest fand im neu entstandenen Zentrum für Wissenstransfer, Innovation und Unternehmertum JED statt. Am Leadership Dialogue «Creating solutions» mit Balz Halter, Verwaltungsratspräsident Halter AG und Nicolas Durville, CEO und Partner Zühlke Group, wurden spannende Aspekte von der Gebäudeentwicklung bis zur Erarbeitung von neuen Geschäftsmodellen zusammen mit Kunden diskutiert. Mehr

Unser Jahrespartner


DHL Freight bietet jetzt Online-Angebote für internationale Lkw Sammelgutsendungen über die digitale Versandplattform „Saloodo!“ an. So wird Spedition für Sie einfacher und bequemer als je zuvor. Einfach Angebot anfordern, registrieren, bestätigen, buchen und bezahlen. Geben Sie einfach die Details Ihres Strassengütertransports ein und Sie erhalten umgehend ein Angebot von DHL Freight.





Die SERV versichert Exportgeschäfte von Schweizer Unternehmen gegen Zahlungsausfall und hilft diesen Unternehmen attraktive Zahlungsbedingungen anzubieten.

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki