ANYmal ist ein robuster Laufroboter, der in der Lage ist, Diagnose- und Kontrollfunktionen in Laboren und Industrieanlagen auszuführen, deren Zugang für Menschen schwierig oder gefährlich ist. Bild: zVg/ANYbotics

ANYbotics kooperiert mit Cognite

29. Januar 2024 15:04

Zürich/Lysaker - ANYbotics integriert die DataOps-Plattform Cognite des gleichnamigen norwegischen Spezialisten für Industriesoftware in seine vierbeinigen Inspektionsroboter. Die End-to-End-Robotiklösung ermöglicht die autonome und ferngesteuerte Erfassung von Daten zur Effektivität einer Gesamtanlage.

ANYbotics und die norwegische Firma Cognite arbeiten zusammen, um eine umfassende, integrierte Robotik-Inspektionslösung anzubieten. Diese gemeinsame Lösung namens ANYmal~Cognite Data Fusion verbessert laut einer Medienmitteilung Ferninspektionen und ermöglicht unbemannte Operationen.

Die neue Lösung kombiniere die Fähigkeiten der Inspektionsroboter ANYmal oder ANYmal X und von Cognite Data Fusion, der DataOps-Plattform zur Erfassung von Daten anlagenintensiver Industrien. Dieses gemeinsame Angebot der beiden Unternehmen nutzt laut Satschin Bansal von ANYbotics „unsere Kernkompetenzen, um eine integrierte Lösung anzubieten, die den industriellen Betrieb optimiert“.

Die Erfassung und Analyse von Echtzeitdaten von Industrieanlagen soll helfen, Probleme zu erkennen, bevor sie kritisch werden. Das senkt laut ANYbotics die Inspektionskosten, erhöht die Sicherheit und ermöglicht den unbemannten Betrieb rund um die Uhr auch in gefährlichen Umgebungen.

Dies geschehe „durch die Verbindung von ANYmal mit anderen kontextualisierten Betriebsdaten unter Verwendung von Cognite Data Fusion und der ANYmal-API“, so Cognites Produktmanager Elias Bjørne. So könnten Industrieunternehmen ihre Daten und Roboter besser nutzen.

Der jüngste Einsatz der ANYmal~Cognite Data Fusion-Lösung erfolgte in der Nordsee bei Valhall, einer von Aker BP betriebenen Öl- und Gasförderplattform. Der Einsatz habe die Vorteile der Durchführung von Inspektionen in explosionsgefährdeten Zonen über einen digitalen Zwilling verdeutlicht sowie den Start von Missionen, Unterbrechungen, Untersuchungen und Wiederaufnahmen umfasst. Die globale Markteinführung ist für 2024 geplant. ce/mm

swiss export news 31.01.2024

Unsere Partner

Aktuelles im Firmenwiki