WEYTEC entwickelt moderne Fluglotsen-Arbeitsplätze mit

24. Oktober 2019 13:35

Unterengstringen ZH - Das Unternehmen WEY Technology (WEYTEC) aus dem Limmattal spannt mit der amerikanischen Raytheon Company zusammen. Gemeinsam wollen die Partner die nächste Generation von Fluglotsen-Arbeitsplätzen entwickeln.

Fluglotsen in den USA nutzen ein System von Raytheon Company, um abfliegenden und ankommenden Flugzeugen sichere Flugzeugabstände und Sequenzierungsanweisungen auf Flughäfen zu ermöglichen. Raytheon Company arbeitet nun mit WEYTEC zusammen, um dieses System zu modernisieren. Konkret will das amerikanische Unternehmen eine intelligente Technologie von WEYTEC einsetzen, heisst es in einer Mitteilung. Diese soll sicherstellen, dass die Übertragung, Steuerung, Verteilung und Anzeige von Echtzeitdaten reibungslos funktioniert.

„Unsere integrierten KVM Lösungen (Keyboard Video Mouse) sind autonom, skalierbar und IP-basiert und damit ideal für komplexe Multiscreen-Arbeitsplätze, wie sie in der Flugsicherung vorkommen“, erklärt Armin Klingler, Vorstandsvorsitzender von WEYTEC.

Den Angaben zufolge haben WEYTEC und Raytheon ein neues Arbeitsplatzkonzept mit dem Namen Multi-platform ATC Re-hosting Solution (MARS) entwickelt. Ziel ist es, bestehende Systeme durch „moderne state-of-the-art Arbeitsplätze zu ersetzen, die flugkritische Anwendungen wie Überwachungs-, Wetter-, Flug- und Flughafendaten nahtlos in Touchscreens integrieren und so ein verbessertes Luftraummanagement ermöglichen“, heisst es.

WEYTEC ist ein in Unterengstringen ansässiges, weltweit operierendes IT-Unternehmen. Seine KVM-Lösungen ermöglichen unter anderem das Schalten und Verteilen sämtlicher Datenquellen in jeglicher Kombination für eine unbeschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen, Grossbildanzeigen und Bildschirmen. ssp

Aktuelles im Firmenwiki