Energy Vault kooperiert mit grösstem Stromerzeuger Indiens

28. April 2022 11:00

Lugano/Neu-Delhi - Energy Vault und NTPC Limited haben eine langfristige Partnerschaft vereinbart. Der grösste Stromerzeuger Indiens will die Hubspeicherkraftwerke und die Software von Energy Vault für die Energiewende in seinem Land einsetzen und dabei auch die Kreislaufwirtschaft fördern.

Eine gemeinsame Machbarkeitsstudie hat Energy Vault und NTPC Limited dazu veranlasst, eine langfristige Partnerschaft zu schliessen. Laut einer Medienmitteilung sieht sie den Einsatz der Hubspeicherkraftwerke von Energy Vault vor. Ausserdem sollen dessen je 35 Tonnen schwere Verbundsteine, die durch Auf- und Abwärtsbewegungen die Schwerkraft zur Erzeugung und Speicherung von Energie nutzen, aus lokal verfügbarem Abfallmaterial produziert werden.

„Die Zusammenarbeit mit Energy Vault wird NTPC dabei helfen, seine Energiewendeziele durch einen nachhaltigen Ansatz zu erreichen, indem Kohleasche für die Herstellung der Verbundblöcke verwendet wird“, so Gurdeep Singh, Chef und Managing Director von NTPC. „Dementsprechend wird diese Zusammenarbeit auch eine Kreislaufwirtschaft fördern.“

Zuvor hatte NTPC Singh zufolge seine Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien erhöht, um die indische Wirtschaft zu dekarbonisieren. Dabei sieht der Stromproduzent die Technologie von Energy Vault als Baustein für sein „vielfältiges Portfolio an sauberen Energien“.

Energy Vault habe es sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige, CO2-freie Energie zur Realität werden zu lassen, so dessen Mitgründer und CEO Robert Piconi. Diese Kollaboration in einem der grössten globalen Energiemärkte „markiert einen weiteren Fortschritt auf dem Weg zu diesem Ziel“. Als Energy Vault Anfang des Jahres zu einem börsennotierten Unternehmen wurde, kündigte sein Management an, auf mehreren Kontinenten expandieren zu wollen. Darauf baue nun auch die Zusammenarbeit mit NTPC auf. mm

Aktuelles im Firmenwiki