Swissterminal verbindet Ottmarsheim mit Antwerpen

29. November 2021 14:50

Frenkendorf BL - Swissterminal richtet eine Verbindung zwischen dem Mülhäuser Hafen Ottmarsheim und dem Hafen Antwerpen ein. Hier werden pro Woche drei Rundläufe für Bahntransporte angeboten. Die neue Verbindung ist Teil der Ausbaupläne von Swissterminal für die Region Elsass.

Swissterminal wolle den Mülhäuser Hafen Ottmarsheim zum Bahn-Hub für die Region Elsass entwickeln, erläutert das Baselbieter Logistikunternehmen in einer Mitteilung. Im Juli dieses Jahres hatte Swissterminal die Konzession für die drei Binnenhäfen von Mülhausen Ottmarsheim, Ile Napoléon und Hüningen-Village-Neuf erhalten. Per Jahresbeginn 2022 bietet das Logistikunternehmen nun eine neue Verbindung zwischen Ottmarsheim und dem Hafen Antwerpen an.

In insgesamt drei Rundläufen pro Woche können dabei rund 540 Standardcontainer „umweltfreundlich auf der Schiene transportiert werden“, schreibt Swissterminal. „Mit der Erweiterung unseres Schienennetzes eröffnen wir neue Möglichkeiten im Dreiländereck Frankreich, Schweiz und Deutschland“, wird Roman Mayer in der Mitteilung zitiert. Der CEO von Swissterminal bezeichnet Ottmarsheim als wichtigen Standort für Reedereien, Spediteure und Verlader. Ihnen will Mayer eine nachhaltige Anbindung an Rotterdam als „einen der wichtigsten Seehäfen in Europa“ anbieten.

Die neue Verbindung sei nur der erste Schritt einer Reihe für die Zukunft geplanter Entwicklungen, wird in der Mitteilung weiter erläutert. „Die Region Elsass hat enormes logistisches Potenzial, und wir haben hier ehrgeizige Pläne für die Zukunft“, meint Mayer. Dabei hat sich Swissterminal zum Ziel gesetzt, die Transportverbindungen aus dem Elsass, Süddeutschland und der Schweiz zu den wichtigsten europäischen Standorten weiter auszubauen. hs

Aktuelles im Firmenwiki