Forschende der ZHdK haben ein faltbares Werkzeug für die Implantation von Herzschrittmachern entwickelt. Bild: zVg/ZHdK

Forschende der Hochschule der Künste entwickeln Instrument für Herzoperationen

27. November 2023 09:30

Zürich - Forschende der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) haben ein faltbares Werkzeug für die Implantation von Herzschrittmachern entwickelt. Mit 3Fold soll sich die Applikationszeit deutlich reduzieren und die Operationshygiene erhöhen. 3Fold wurde mit dem Design Preis Schweiz 2023 ausgezeichnet.

Eine Forschungsgruppe der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) unter Laurin Schaffner und Benjamin Josi hat das faltbare Operationswerkzeug 3Fold für Implantationen von Herzschrittmachern entwickelt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. 3Fold ist aus dem von der im Technopark Zürich ansässigen Hylomorph AG entwickelten biosynthetischen Material Hylomate hergestellt worden. Der Herzschrittmacher wird unmittelbar vor der Implantation mit einer Hülle aus Hylomate ummantelt und dann eingesetzt. Oftmals führt Narbengewebe am Schrittmacher zu Komplikationen. Die Ummantelung mit Hylomate soll diese Probleme beseitigen. Das Verfahren durchläuft derzeit eine klinische Studie am Universitätsspital Zürich. Für die Markteinführung wird eine Zulassung für Anfang 2024 erwartet.

3Fold wurde in der Kategorie Produkt Design mit dem diesjährigen Design Preis Schweiz ausgezeichnet. Das Instrument soll laut demnach die Applikationsszeit von fünf Minuten auf drei Sekunden verkürzen. Mit dieser enormen Zeitersparnis soll nicht nur die Operation für den Patienten angenehmer, sondern vor allem auch deutlich hygienischer und damit für Infektionen ungefährlicher verlaufen. „Das Projekt ist ein Statement für die interdisziplinäre Integration von Design in Entwicklungsprozessen und zeigt auf, dass Design das Potential birgt, um in verschiedensten Feldern Innovation zu stimulieren und zu fördern“, wird die Jury in der Mitteilung zitiert.

Bei der Entwicklung von 3Fold stützten sich die Forschenden der ZHdK auf die aus dem Designprozess stammenden Aspekte Define, Develop und Deliver. Für die Definierung (Define) des Prozesses wurden alle notwendigen Arbeitsschritte des Operierenden genau beobachtet und analysiert. Anschliessend sind erste Konzepte entwickelt worden. In der Entwicklungsphase (Develop) sind diese Konzepte analysiert und erprobt worden. Und in der Phase Deliver sind Prototypen entwickelt und getestet sowie alternative Lösungen besprochen worden. ce/ww

Stimme der Wirtschaft 27.11.2023

SWISS Pavilion präsentiert Schweizer IT-Unternehmen an der Hannover Messe

INDUSTRIE 2025/ Swissmem organisiert mit dem Speziallogistiker T-LINK im April 2024 den SWISS Pavilion an der Hannover Messe im Ausstellungsbereich Digital Ecosystems. KMUs, Start-ups und Forschungseinrichtungen sind eingeladen, sich an dieser einzigartigen Plattform zu beteiligen und von der grossen Sichtbarkeit der Marke Schweiz zu profitieren. Mehr Informationen finden Sie hier. Registrieren können Sie sich hier.

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki