Petar Tsankov, CEO und Co-Gründer von LatticeFlow, nimmt die Ehrung entgegen. Bild: zVg/AiCon/LatticeFlow

Lattice Flow gewinnt Swiss AI Award 2022

09. Juni 2022 11:32

Pfäffikon SZ/Zürich - Lattice Flow ist auf der AiCon, dem Festival für Künstliche Intelligenz, zum Sieger des Swiss AI Award 2022 gekürt worden. Auf einen gemeinsamen zweiten Platz wählte die Jury die Magnes AG und Embotech. Alle drei Gewinner sind aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich hervorgegangen.

Der diesjährige Swiss AI Award ist an Lattice Flow verliehen worden. Der Preis zeichnet die vielversprechendsten und innovativsten Künstliche Intelligenz (KI)-Start-ups der Schweiz aus. Er wurde am 7. Juni im Rahmen des AiCon-Festivals für KI-Innovationen in Pfäffikon vergeben.

Das 2020 gegründete Unternehmen Lattice Flow betreibt seiner Medienmitteilung zufolge die weltweit erste Plattform, die es Regierungen und Unternehmen ermöglicht, robuste und vertrauenswürdige KI-Lösungen zu entwickeln. Damit können Teams des Maschinellen Lernens Datensätze und Modelle automatisch diagnostizieren, um Probleme zu finden und zu beheben. Im Mai wurde das junge Start-up in die AI 100-Liste der vielversprechendsten KI-Start-ups 2022 von CB Insights aufgenommen. 2021 gewann es einen Global AI Award der US-Armee. In Wettbewerben habe Lattice Flow „das MIT, Berkeley und Stanford zum Thema robuste KI übertroffen“.

Zwei zweite Plätze gingen an Embotech und Magnes. Embotech entwickelt KI-Software für autonome Systeme der Fahrzeugindustrie, der Industrieautomation sowie der Luft- und Raumfahrt. Sie ermöglichen, dass sich Fahrzeuge, Roboter, Industriemaschinen und Raketen sicher, effizient und mit Höchstleistung bewegen.

Magnes hat eine bahnbrechende Fernüberwachungslösung zur Analyse der Gangmuster von Patienten entwickelt. KI-Algorithmen erfassen in Echtzeit klinische Daten. Diese ermöglichen personalisierte Therapien für eine verbesserte Mobilität. Das Flagschiff-Produkt ist ein datenverarbeitender Schuh namens Nushu.

Alle drei Sieger sind in Zürich ansässig und direkte oder indirekte Ausgründungen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. „Meiner Meinung nach bietet der Grossraum Zürich die besten Voraussetzungen für die Entwicklung von Deeptech-KI-Produkten von Weltklasse“, so Lattice Flow-CEO Petar Tsankov. „Wir hätten ohne die erstaunlichen Talente von ETH und EPFL sowie ohne die Dichte an unterstützenden Menschen und Organisationen nicht so schnell so viele Fortschritte machen können." mm

 

Aktuelles im Firmenwiki