Zürcher Stimmvolk stimmt Pistenverlängerung deutlich zu

04. März 2024 13:21

Kloten ZH - Der Flughafen Zürich kann seine Startbahnen verlängern. Das kantonale Stimmvolk hat der Verlängerung mit 61,7 Prozent deutlich zugestimmt. Nur die Gemeinden in den Anflugschneisen stimmten dagegen, und auch das nicht geschlossen.

Der Flughafen Zürich kann zwei seiner drei Pisten um 400 und um 280 Meter verlängern. Das kantonale Stimmvolk hat am 3. März mit deutlicher Mehrheit von 61,7 Prozent zugestimmt. Die Gegner kamen laut dem Endergebnis nur im Bezirk Dielsdorf auf eine Mehrheit, wenn auch nur knapp mit 50,8 Prozent. Den höchsten Anteil an Neinstimmen erreichten die Gegner hier in der Gemeinde Rümlang mit 68,1 Prozent. Auch die meisten Gemeinden in der Anflugschneise im Osten des Flughafens lehnten die Verlängerung ab, die Gemeinde Turbenthal sogar mit 73,6 Prozent.

Andere Gemeinden in den Anflugschneisen wie Bassersdorf, Dielsdorf, Illnau-Effretikon und Regensdorf sowie die Flughafengemeinden Kloten und Opfikon stimmt der Verlängerung zu.

Die beiden grossen Städte stimmten der Verlängerung ebenfalls zu, Zürich mit 56,5 Prozent und Winterthur mit 52,6 Prozent. Erlenbach erreicht mit 80,7 Prozent den höchsten Ja-Anteil. Die Stimmbeteiligung betrug 57,6 Prozent.

„Wir freuen uns über die deutliche Zustimmung zum wichtigen Sicherheitsprojekt Pistenverlängerungen“, wird Lukas Brosi, der CEO Flughafen Zürich AG in einer Mitteilung zitiert. Der Flughafen wolle auch nach der Abstimmung „Dialog mit allen Anspruchsgruppen“ fortsetzen.

Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh nannte das Abstimmungsergebnis „ein schönes Resultat“. Damit könne die Sicherheitsmarge des Flughafens erhöht, die Stabiltität des Flugbetriebs verbessert und mehr Nachtruhe gesichert werden, sagte sie in einer Medienkonferenz. „Die Zürcher Bevölkerung steht zum Landesflughafen.“

Auch die Zürcher Handelskammer ist über die deutliche Zustimmung erfreut. „Unser Wirtschaftsstandort braucht einen zuverlässigen Flughafen. Die Pistenverlängerungen bringen mehrfache Vorteile und tragen dazu bei, dass der Betrieb am Flughafen Zürich stabiler und verlässlicher wird“, schreibt sie in einer Mitteilung.

Der Flughafen rechnet mit einem Baubeginn 2030, er wird die Kosten von 250 Millionen Franken allein tragen. ce/stk 

Stimme der Wirtschaft 04.03.2024

Aussenhandel: Transparenz, Effizienz und Sicherheit neu definiert

Blockchain markiert eine Revolution, die die Art und Weise, wie Unternehmen weltweit im internationalen Handel agieren, grundlegend verändert. Ein Seminar der Swiss School for International Business am Mittwoch, dem 6. März, bietet die Möglichkeit, die Potenziale von Blockchain zu erkunden. Mitglieder der ZHK können vergünstigt an der Veranstaltung teilnehmen. Mehr

Mehrwertsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr mit der EU

Schweizerische Exporteure, Importeure und Händler sind regelmässig mit Fragen der Abwicklung der Mehrwertsteuer im Geschäftsverkehr mit der EU konfrontiert. Die Swiss School for International Business veranstaltet am Mittwoch, dem 13. März, einen Basiskurs, der hauptsächlich auf die Mehrwertsteuer-Problematik bei Warenlieferungen eingeht. Mitglieder der ZHK können vergünstigt an der Veranstaltung teilnehmen. Mehr

Kühne & Nagel-CEO Stefan Paul referiert über Wandel im Welthandel

Die Zürcher Volkswirtschaftliche Gesellschaft lädt am Donnerstag, dem 14. März, zu einem Referat von Stefan Paul ein. Der CEO der Kühne & Nagel International AG referiert über den Wandel im Welthandel. Die Veranstaltung findet in der Pädagogischen Hochschule Zürich statt und beginnt um um 18 Uhr. Mehr

Welchen Einfluss hat die Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf die privat- und öffentlich-rechtlichen Versicherungen?

Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat immer auch Einfluss auf die privat- und öffentlich-rechtlichen Versicherungen und ist oftmals mit erheblichen Risiken verbunden. Arbeitgeber Zürich VZH führt dazu am Donnerstag, dem 14. März, eine Veranstaltung durch, die sich an Personal- und Führungsverantwortliche richtet. Die Teilnahme steht Mitgliedern von Arbeitgeber Zürich VZH und der ZHK offen und ist kostenlos. Mehr

Unser Partner

Aktuelles im Firmenwiki