Zürich hat ein neues Einhorn

23. August 2019 10:53

Zürich - Das Zürcher Jungunternehmen Numbrs konnte 40 Millionen Dollar einnehmen. Das Fintech wird nun mit mehr als 1 Milliarde Dollar bewertet und damit zu einem Einhorn.

Numbrs hat laut einer Mitteilung 40 Millionen Dollar eingenommen. Damit hat das Jungunternehmen bisher fast 200 Millionen Dollar an Investorengeldern angezogen. Insgesamt wird das Unternehmen nun mit mehr als 1 Milliarde Dollar bewertet und gehört so neu „zu den wenigen Fintech-Einhörnern aus Europa“.

Numbrs hat sich bisher vor allem auf private Investoren konzentriert. „Risikokapital- und Private-Equity-Fonds haben in der Regel weniger Geduld. Sie werden nervös, wenn es länger dauert, bis ein Start-up Geld verdient", wird CEO Martin Saidler zitiert.

Numbrs entwickelt eine App, mit der Nutzer all ihre Bankkonten verwalten können. Sie können mit der App auch Kreditkarten beantragen oder Versicherungsverträge abschliessen. Numbrs hat dafür bereits Partnerschaften mit Banken und Versicherungen wie Barclaycard, Postbank, Santander, Bank of Scotland, Allianz und AXA geschlossen.

Die App von Numbrs wurde den Angaben zufolge bereits 2 Millionen Mal heruntergeladen. Die über die App verwalteten Vermögen belaufen sich auf mehr als 10 Milliarden Euro. Das neue Einhorn aus Zürich hat es am Donnerstag auch auf die Hauptseite der Nachrichtenagentur Bloomberg geschafft. ssp

Aktuelles im Firmenwiki