Haelixa ermöglicht die Rückverfolgung von Pima-Baumwolle aus Peru. Bild: zVg/Haelixa

Haelixa macht peruanische Baumwolle rückverfolgbar

19. April 2022 13:30

Kemptthal ZH - Haelixa realisiert ein Pilotprojekt mit der peruanischen Kooperative Costach und dem ebenfalls in Peru ansässigen Textilunternehmen Creditex. Mit DNA-Markierung des Garns soll die Herkunft der wertvollen Pima-Baumwolle nachgewiesen und den Kleinproduzenten mehr Sichtbarkeit verschafft werden.

Die DNA-Marker von Haelixa werden die Rückverfolgung der feinsten Pima-Baumwolle aus Peru garantieren. Im Rahmen einer Initiative der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (UNECE) zur Verbesserung der Transparenz und Rückverfolgbarkeit realisiert Haelix mit der Genossenschaft Costach (Cooperative De Servicios Multiples Tallan Chusis Ltda – Costach Ltda) und dem peruanischen Textilunternehmen Creditex ein entsprechendes Pilotprojekt.

Die extrem langfasrige Pima-Baumwolle aus Piura gilt als besonders wertvoll. Der DNA-Marker von Haelixa verbindet diese Qualitätsbaumwolle mit dem Eintrag in einem von der UNECE bereitgestellten Blockchain-System. Als wichtigste Baumwollgenossenschaft in der Region Piura repräsentiert Costach 5200 Kleinbäuerinnen und -bauern. „Für Costach ist es wichtig, sich an Initiativen zur Rückverfolgbarkeit zu beteiligen“, wird deren Generaldirektor Ricardo Yarleque in einer Medienmitteilung von Haelixa zitiert. „Sie ermöglichen es, die wichtige Rolle der Kleinbauernfamilien bei der Produktion peruanischer Baumwolle einzubeziehen und sichtbar zu machen.“

„Die physische Rückverfolgbarkeit wird zu einem Schlüsselelement bei der Bewusstseinsbildung für die Erzeugerinnen und Erzeuger des Rohmaterials und die Produzierenden, die am Anfang der Wertschöpfungskette stehen“, so Gediminas Mikutis, CTO und Mitgründer von Haelixa. „Die Verbraucher wollen wissen, wer ihre Kleidungsstücke hergestellt hat und unter welchen Bedingungen sie produziert wurden.“ So erhielten Partner in der Lieferkette ein Gesicht und eine Stimme.

Seit 2017 unterstützt das +Cotton-Projekt der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und der Brasilianischen Agentur für Zusammenarbeit (ABC) die Menschen in Piura mit Schulungen über nachhaltige Praktiken und bietet technische Hilfe für einen besseren Marktzugang. mm

Aktuelles im Firmenwiki