Wirtschaftsverbände und Limmatstadt spannen zusammen

30. März 2020 13:35

Limmatstadt - Das Wirtschaftspodium Limmattal, die Wirtschaftsverbände der Region und die Limmatstadt AG spannen in der aktuellen Situation zusammen. Gemeinsam wird die Initiative Ideen gegen den Stillstand gefördert.

Im Rahmen der Initiative Ideen gegen den Stillstand präsentieren Firmen und Institutionen aus dem Limmattal kreative Ideen, um der aktuellen Corona-Krise entgegen zu wirken. Die Initiative ist gemeinsam von der Standortförderorganisation Limmatstadt AG und regionalen Wirtschaftsverbänden lanciert worden. Dabei handelt es sich um den Industrie- und Handelsverein Dietikon, die Wirtschaftskammer Schlieren, die IDH Spreitenbach und die Aargauische Industrie- und Handelskammer. Auch das Wirtschaftspodium Limmattal unterstützt die Initiative, wie es nun in einer Mitteilung heisst.

Die Firmen und Organisationen der Region entwickeln aktuell zahlreiche Ideen und Initiativen, um auf die Corona-Krise zu reagieren und damit umzugehen. Im Rahmen von Ideen gegen den Stillstand werden diese Ideen über die zahlreichen Kommunikationskanäle der beteiligten Partner veröffentlicht und bekannt gemacht.

So sind auch im punkt4 Limmatstadt schon zahlreiche dieser Ideen und Konzepte veröffentlich worden. Die kontinuierlich bei den Organisatoren eintreffenden Meldungen sind Beleg für das grosse Engagement und die Kreativität der Firmen im Limmattal. Wenn auch Sie eine Idee gegen den Stillstand haben, können Sie diese an news(at)limmatstadt(dot)ch ​​​​​​​senden. jh

Aktuelles im Firmenwiki