AKB bietet Fairtrade Gold an

29. Oktober 2019 09:49

Aarau - Die Aargauische Kantonalbank (AKB) erweitert ihr Edelmetallsortiment um Fairtrade Gold. Dieses wird von Max Havelaar entsprechend zertifiziert.

Das neue Fairtrade Gold der AKB wird fair gefördert, heisst es in einer Medienmitteilung der Aargauischen Kantonalbank. Diese reagiert mit dem neuen Angebot auf die wachsende Nachfrage der Kundinnen und Kunden nach nachhaltigen Bankprodukten und -dienstleistungen.

Das fair geförderte Gold verfügt über das Fairtrade-Label von Max Havelaar. Damit werden Produkte ausgezeichnet, die „bei der Herstellung Mensch und Umwelt schützen und strenge Vorschriften bezüglich Sicherheit, Arbeitsbedingungen und Umweltschutz befolgen“, wie die AKB informiert. Da bislang nur wenige internationale Minenorganisationen entsprechend zertifiziert sind, ist Fairtrade Gold auch nur in geringen Mengen verfügbar. Die AKB bietet es als Barren von 1, 2, 5 und 10 Gramm an.

Die AKB möchte mit dieser Initiative einen Beitrag zu einer nachhaltigen Geschäftsführung leisten. Sie hat sich dazu für die Max Havelaar-Stiftung (Schweiz) als Partner entschieden, da diese „in der Schweiz sowohl bei den Konsumenten wie auch bei der AKB sehr hohe Glaubwürdigkeit“ geniesst. Durch die Zertifizierung und die Kontrolle durch Max Havelaar werde Etikettenschwindel mit konventionell hergestellten Produkten verhindert, so die AKB. jh

Aktuelles im Firmenwiki