Die Stadt Dietikon übernimmt die Ausstellung (G)Artenvielfalt. Bild: zVg/Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich

Stadt Dietikon übernimmt (G)Artenvielfalt

22. September 2021 10:47

Dietikon ZH - Die Ausstellung (G)Artenvielfalt endet Ende Oktober in Dietikon. Ab November übernimmt dann die Stadt Dietikon die gesamte Anlage vom Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich.

Der Gärtnermeisterverband des Kantons Zürich (GVKZ) hat die Ausstellung (G)Artenvielfalt organisiert, die im Mai 2019 begonnen hat. Aufgrund des grossen Erfolges ist sie von 2020 auf 2021 verlängert worden, nun geht sie aber bald zu Ende. Doch die Gärten werden bleiben, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Denn die Stadt Dietikon übernimmt die Anlage am 1. November 2021. Die Unternehmen des GVKZ werden dann lediglich einige wenige Installationen zurückbauen, so dass die Stadt eine „parkähnliche, etablierte und beliebte Anlage“ erhält, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Ausstellung hat einen Fokus auf die Vermeidung sogenannter Neophyten gelegt, gebietsfremder Pflanzen. Somit wurden die Besucher für die Themen Biodiversität, heimische Pflanzen und Schutz des Lebensraums sensibilisiert. „Die Ausstellung wurde von vielen Menschen aller Altersgruppen besucht, wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten”, wird GVKZ-Geschäftsführer Erich Affentranger in der Mitteilung zitiert. Zudem sind auf der Anlage zahlreiche Anlässe durchgeführt worden.

Am 30. September findet ein offizieller Schluss-Anlass von (G)Artenvielfalt statt. Bei diesem Anlass wird GVKZ-Präsident Daniel Spalinger das Areal offiziell in die Hände von Dietikons Stadtpräsidenten Roger Bachmann übergeben. Kinder können anschliessend noch bis zum 13. Oktober am Projekt Kinder-Garten teilnehmen, wo sie von Profis bei der Gartenarbeit angeleitet werden. Und die Ausstellung selbst endet dann am 31. Oktober. jh

Aktuelles im Firmenwiki