Twerenbold bietet ab 2023 klimaneutrale Reisen an

20. Juni 2022 11:23

Baden-Rütihof AG - Die Twerenbold Reisen Gruppe will ab 2023 die auf ihren Reisen verursachten CO2-Emissionen zu 100 Prozent kompensieren. Die unterstützten Kompensationsprojekte sollen ökologisch wie auch sozial wirken.

Twerenbold Reisen will ab 2023 klimaneutrale Reisen anbieten. Laut Medienmitteilung der Gruppe mit Sitz in Baden-Rütihof gilt das für Reisen mit der Busflotte von Twerenbold, die Flussreisen vom Reisebüro Mittelthurgau sowie Wanderreisen von Imbach und Erlebnisreisen von Vögele. Es werde nur wenige Ausnahmen geben.

Die Twerenbold Reisen will laut der Mitteilung in der Schweiz Vorreiter auf dem Weg in eine klimaneutrale Reisezukunft werden. Deshalb werden die auf ihren Reisen verursachten CO2-Emissionen zu 100 Prozent kompensiert. Das geschehe vollautomatisch schon beim Buchen. Bereits heute können Gäste der Twerenbold Reisen Gruppe alle unterwegs anfallenden CO2-Emissionen im Buchungsprozess freiwillig kompensieren. Bei den Kompensationsprojekten wird Twerenbold mit der Klimastiftung myclimate zusammenarbeiten.

„Wir stehen mit Twerenbold Reisen, dem Reisebüro Mittelthurgau, Imbach Reisen und Vögele Reisen für einen sozial- und umweltverträglichen Tourismus ein. Die Nachhaltigkeit liegt seit den Anfängen in der DNA unseres Familienunternehmens“, wird Karim Twerenbold, Verwaltungsratspräsident der Twerenbold Reisen Gruppe, zitiert.

Die Twerenbold Reisen Gruppe setzt auch auf technologische Innovationen. Die über 65 Reisebusse von Twerenbold verfügen laut der Mitteilung alle über moderne Motoren, die im Betrieb besonders emissionsarm sind. Am Hauptsitz in Baden-Rütihof gibt es eine teilweise mit Regenwasser betriebene Buswaschanlage.

Das 1895 in Baden gegründete Familienunternehmen erreicht nach eigenen Angaben einen Umsatz von 150 Millionen Schweizer Franken und weist 350 Vollzeitstellen aus. Insgesamt 100‘000 Kundinnen und Kunden reisen demnach jährlich mit der Twerenbold Reisen Gruppe auf alle Kontinente. gba 

Limmatstadt 20.06.2022

Eine nachhaltige Quartierentwicklung in Regensdorf

Das sich im Bau befindende Gewerbe- und Bürogebäude wird per Sommer 2023 fertiggestellt und bietet eine attraktive Adresse für zukünftige Nutzer. Die Firma Habegger und Volvo sind bereits von den Vorzügen überzeugt – werden auch Sie Teil des Riedthofareals!  Riedthof Areal Regensdorf
 

Jahrespartner
Unser Träger

Aktuelles im Firmenwiki